In der Fußballmeisterschaft von Nord- und Mittelamerika ist Jamaika ein Überraschungssieg gegen die USA geglückt. Beim Duell der deutschen Trainer Winfried Schäfer und Jürgen Klinsmann setzten sich die Jamaikaner in Atlanta mit 2:1 (2:0) durch. Die USA galten im 23. Duell der beiden Nationalmannschaften als klarer Favorit. Das Nationalteam hatte bislang alle drei bisherigen Gold-Cup-Begegnungen mit Jamaika gewonnen, in den bisherigen 22 Duellen verließen sie 13-mal als Sieger den Platz.

"Bei uns ist unheimlich viel Herz dabei", sagte Winnie Schäfer in einem Interview des Fachmagazins Kicker. Der deutsche Trainer hält große Stücke auf sein Team: "Und Fußball spielen können wir sowieso." Schon der Halbfinaleinzug sei angesichts der schwierigen Rahmenbedingungen im jamaikanischen Fußball ein Riesenerfolg.

Bei seiner ersten Finalteilnahme in der Meisterschaft von Nord- und Mittelamerika trifft der ehemalige WM-Teilnehmer am Sonntag in Philadelphia auf Mexiko. Die Mexikaner schlugen Panama dank zweier Elfmeter mit 2:1 (1:1, 0:0) nach Verlängerung. Panama hatte vor zwei Jahren das Endspiel gegen die USA verloren, beide bestreiten diesmal nur das Spiel um Platz drei.