Borussia Mönchengladbach  – FSV Mainz 05 1:2 (0:1)

Borussia Mönchengladbach hat einen Fehlstart in der neuen Saison der Fußball-Bundesliga hingelegt. Eine Woche nach dem 0:4 zum Auftakt bei Borussia Dortmund verloren die Gladbacher am Sonntagabend auch ihre Heimpremiere gegen den FSV Mainz 05 mit 1:2 (0:1). Vor 50.172 Zuschauern im Borussia-Park glich Patrick Herrmann in der 54. Minute die Mainzer Führung durch Jairo (42.) zwar noch einmal aus. Elf Minuten vor dem Ende besiegelte Christian Clemens aber den ersten Saisonsieg für die 05er und machte zugleich den schlechtesten Saisonstart der Fohlen seit sieben Jahren perfekt. Gladbach fiel auf den letzten Tabellenplatz zurück.

FC Ingolstadt 04 – Borussia Dortmund 0:4 (0:0)

Borussia Dortmund hat mit dem zweiten Sieg im zweiten Spiel die Tabellenführung in der Fußball-Bundesliga übernommen. Das Team des neuen Trainers Thomas Tuchel siegte am Sonntag beim Aufsteiger FC Ingolstadt mit 4:0. Obwohl in der ersten Halbzeit kein Tor fiel, konnten die Dortmunder das Spiel in der zweiten Halbzeit deutlich für sich entscheiden. Weltmeister Matthias Ginter (55.), Nationalspieler Marco Reus mit einem verwandelten Foulelfmeter (60.), Shinji Kagawa (84.) und Pierre-Emerick Aubameyang in der Nachspielzeit erzielten die Tore zum verdienten Dortmund-Sieg.

Hamburger SV – VfB Stuttgart 3:2 (1:2)

Der Hamburger SV hat dank später Tore von Johan Djourou (89.) und Pierre-Michel Lasogga (84.) den ersten Saisonsieg geschafft. Die Hamburger setzten sich am Samstagabend mit 3:2 gegen den VfB Stuttgart durch und verließen das Tabellenende der Fußball-Bundesliga. Stuttgart war durch Daniel Ginczek (23./42. Minute) zweimal in Führung gegangen. Ivo Ilicevic schoss in der 34. Minute erstmals den ersten Ausgleich für die Hamburger. Die Stuttgarter spielten nach der Gelb-Roten Karte gegen Florian Klein (53.) in Unterzahl und warten nach dem zweiten Spieltag auf Platz 17 weiter auf ihren ersten Punktgewinn.

1899 Hoffenheim – Bayern München 1:2  (1:1)

Bayern München konnte das Spiel trotz einer knapp 20-minütigen Unterzahl und einem Rekordtor von Kevin Volland für sich entscheiden. Dank eines Last-Minute-Treffers des eingewechselten Robert Lewandowski gewann der Rekordmeister bei 1899 Hoffenheim mit 2:1 und verteidigte am 2. Spieltag der Fußball-Bundesliga die Tabellenführung. Bereits nach neun Sekunden brachte Volland die Hoffenheimer in Führung. Thomas Müller gelang mit seinem dritten Saisontor in der 41. Minute der Ausgleich. Zwei Minuten vor Schluss schoss der polnische Nationalstürmer Robert Lewandowski das entscheidende Tor zum Bayern-Sieg.

Schalke 04 – SV Darmstadt 98 1:1 (0:1)

Der FC Schalke 04 hat die Heim-Premiere des neuen Trainers André Breitenreiter verpatzt. Die Mannschaft musste beim 1:1 am Samstag gegen den starken Aufsteiger SV Darmstadt 98 den ersten Rückschlag in der noch jungen Saison der Fußball-Bundesliga hinnehmen. Nach neun Minuten gingen die Gäste aus Hessen durch Konstantin Rausch sogar in Führung. Weltmeister Julian Draxler (47.) rettete im ersten Bundesliga-Duell gegen Darmstadt nach 36 Jahren zumindest einen Punkt. Es war das 400. Unentschieden in Schalkes Erstliga-Historie.

1. FC Köln – VfL Wolfsburg 1:1 (0:1)

Mit dem stark umworbenen Kevin De Bruyne hat der VfL Wolfsburg im Jahr 2015 seine dritte Niederlage in der Fußball-Bundesliga gerade noch verhindert. Der Meisterschaftszweite der Vorsaison und DFB-Pokalsieger kam beim 1. FC Köln dank Nicklas Bendtner (83. Minute) zu einem glücklichen 1:1. Simon Zoller hatte in der 30. Minute für die Kölner Führung gesorgt. Der FC bleibt damit schon in der elften Heimpartie nacheinander ungeschlagen. In der Schlussphase hatte De Bruyne nur knapp das 2:1 verfehlt.

Eintracht Frankfurt – FC Augsburg 1:1 (0:1)

Marco Russ hat Eintracht Frankfurt einen wichtigen Punkt gegen den FC Augsburg gerettet. Der Kapitän der Hessen traf am Samstag bei seinem 250. Bundesliga-Spiel in der 86. Minute zum 1:1. Der FC Augsburg hatte seit der 24. Minute durch Caiuby geführt und sah bereits wie der Sieger aus. Am Ende reichte der unermüdliche Wille der Eintracht noch zum ersten Punktgewinn – obwohl Frankfurt über weite Strecken nicht überzeugen konnte. 

Hannover 96 – Bayer Leverkusen 0:1 (0:1)

Die Woche hat für Bayer Leverkusen mit dem erhofften Pflichtsieg begonnen. Das verdiente 1:0 im Bundesliga-Auswärtsspiel bei Hannover 96 stärkte das Selbstvertrauen der Leverkusener. Das ist besonders wichtig für das Playoff-Rückspiel in der Champions League gegen Lazio Rom am Mittwoch und für die nächste schwere Aufgabe in der Liga gegen den FC Bayern München. Hannover 96 agierte über weite Strecken viel zu ängstlich. Trainer Michael Frontzeck gab zwar im Verlauf der Partie vier Stürmern eine Chance, doch richtig überzeugen konnte keiner der 96-Spieler.