Der Wechsel des Brasilianers Dante vom FC Bayern zum VfL Wolfsburg ist perfekt. Das gab der deutsche Fußball-Rekordmeister bekannt. Die Ablösesumme soll dem Vernehmen nach 4,5 Millionen Euro betragen. WM-Teilnehmer Dante hatte zuletzt seinen Stammplatz in München verloren und deshalb auf einen Wechsel gedrängt. Beim 3:0-Sieg der Bayern gegen Bayer Leverkusen kam er nur zu einem Kurzeinsatz. Der 31-Jährige soll nach dem Medizincheck einen Dreijahresvertrag in Wolfsburg unterschreiben.

"Dante wollte einfach die Chance haben, regelmäßig zu spielen. Wir wollten ihm diesen Wunsch nicht verwehren", sagte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge. Seine Rolle im Abseits bekam Dante am Samstag gegen Leverkusen besonders deutlich vor Augen geführt. Trotz eines Abwehr-Notstands saß der einzige verfügbare Innendecker auf der Bank und wurde erst eingewechselt, als die Partie entschieden war.

Bayern-Sportvorstand Matthias Sammer rühmte nach dem Spiel statt Dante einen neuen Innenverteidiger, "der ein Weltklassespiel gemacht hat: Xabi Alonso". Dazu habe man Boateng und Benatia, auch Martínez und Badstuber kämen früher oder später zurück. "Das weiß Dante auch alles, und davon wird er seine Entscheidung abhängig machen", sagte Sammer nach dem Spiel gegen Leverkusen.

Dante ist Teil einer großen Einkaufstour, die der VfL Wolfsburg startet, nachdem er selbst aus Spielerverkäufen knapp 100 Millionen Euro eingenommen hat. Ohne Bundesliga-Rekordtransfer Kevin De Bruyne und Ivan Perisic beginnt für den Vizemeister am Dienstag die Saison noch einmal neu. Unter anderem mit Schalkes Julian Draxler will VfL-Manager Klaus Allofs den Abgang des in der vergangenen Saison an 43 Toren beteiligten Offensivduos kompensieren. Der TV-Sender Sky meldete den Deal bereits als fix.

Schalke-Manager Horst Heldt dementierte: "Das entspricht nicht den Tatsachen. Die Türe ist noch nicht geschlossen, denn am Samstag kam noch einmal Bewegung in das Thema eines möglichen Wechsels von Julian. Deshalb müssen wir es weiter bearbeiten", sagte Heldt. Klar ist aber, dass die Wolfsburger Interesse an Draxler haben. Ein möglicher Wechsel soll davon abhängen, ob die Schalker Ersatz für den 21-Jährigen finden, der in Gelsenkirchen einen Vertrag bis 2018 hat.