Sechs Monate nach den spektakulären Festnahmen mehrerer Fußballfunktionäre hat es auf Antrag der US-Justiz erneut eine Polizeiaktion gegen Fifa-Funktionäre in einem Züricher Luxushotel gegeben. Kurz vor einem Treffen des Exekutivkomitees wurden zwei Mitglieder des Gremiums festgenommen, die nun in Auslieferungshaft sitzen. Nach Medieninformationen handelt es sich dabei um die beiden Vizepräsidenten Juan Ángel Napout  aus Paraguay und Alfredo Hawit Banegas  aus Honduras. Ihnen wird vorgeworfen, Bestechungsgelder in Millionenhöhe angenommen zu haben.

Schauplatz des Polizeieinsatzes war der Zeitung zufolge das Luxushotel Baur au Lac. Nach Informationen der New York Times betrat die Polizei das Gebäude um 6.00 Uhr am frühen Morgen durch einen Seiteneingang. Ein Hotelmanager habe die Gäste in der Lobby gebeten, diese wegen "einer extremen Lage" zu verlassen. Kurz danach wurden nach Augenzeugenberichten mehrere Personen mit einem Kleinbus aus der Tiefgarage des Hotels gefahren.

Die Behörden in der Schweiz, wo die Fifa ihre Zentrale hat, und in den USA ermitteln gegen ehemalige und aktuelle hochrangige Fußballfunktionäre des Weltfußballverbands, denen organisiertes Verbrechen, Geldwäsche und Betrug vorgeworfen wird. Bereits im Mai hatte es deshalb Durchsuchungen im Baur au Lac gegeben. Damals nahmen Fahnder der Schweizer Polizei als Amtshelfer der US-Justiz sieben hohe Fußballfunktionäre wegen Korruptionsverdachts fest – darunter Jeffrey Webb, Stellvertreter und Vertrauter von Fifa-Chef Joseph Blatter. Zwei Tage später wurde dieser in seinem Amt wiedergewählt, trat jedoch kurz darauf zurück und ist derzeit ebenso suspendiert wie Uefa-Chef Michel Platini.

Die Sitzung des Exekutivkomitees der Fifa, die an diesem Donnerstag fortgesetzt werden soll, findet trotz der Festnahmen wie geplant statt. Kurz nach der Polizeiaktion im Baur au Lac wurden die verbliebenen Gremiumsmitglieder, darunter der deutsche Vertreter Wolfgang Niersbach, in Limousinen in die Verbandszentrale gefahren. Auf der Tagesordnung steht unter anderem die Diskussion über den Reformkatalog für den krisengeschüttelten Weltverband.