Im Zuge der Ermittlungen um die Vergabe der WM 2006 fordert die ermittelnde Kammer der Fifa-Ethikkommission eine Strafe für den früheren DFB-Generalsekretär Helmut Sandrock. Wie der Fußball-Weltverband mitteilte, empfiehlt die Kammer in ihrem abschließenden Bericht, Sandrock zu sozialer Arbeit und einer Strafe von 50.000 Schweizer Franken (umgerechnet rund 45.800 Euro) zu verurteilen. Eine Entscheidung über die Strafe wird die rechtsprechende Kammer treffen.

Sandrock wird vorgeworfen, die Artikel 13 (Allgemeine Verhaltensregeln), 15 (Loyalität) und 18 (Anzeige- sowie Mitwirkungs- und Rechenschaftspflicht) des Fifa-Ethikcodes verletzt zu haben. Sandrock war gemeinsam mit Stefan Hans bei der Ausrichtung der Weltmeisterschaft 2006 für die Bereiche Finanzen bzw. Organisation zuständig.

Die Kommission hatte am 22. März Ermittlungen gegen die beiden Funktionäre sowie Franz Beckenbauer, Wolfgang Niersbach, Horst R. Schmidt und Theo Zwanziger eingeleitet. Ex-DFB-Präsident Niersbach ist bereits für ein Jahr für alle Aktivitäten im Fußball gesperrt worden, weil er nach Ansicht der Ethikkommission dubiose Geldflüsse rund um das Sommermärchen vertuscht hatte. Niersbach hat gegen die Sperre Einspruch eingelegt. Gegen Beckenbauer und weitere Funktionäre ermittelt auch die Schweizer Justiz.

@ Johannes Simon/Getty Images
Der Sommergrusel 2006 in Zitaten

Der Sommergrusel 2006 in Zitaten

Wer sagte wann was?

Laden …
@ Philipp Schmidli
 Sepp Blatter, Ex-Fifa-Präsident, 2012

Sepp Blatter, Ex-Fifa-Präsident, 2012

"Gekaufte WM ... Da erinnere ich mich an die WM-Vergabe für 2006, wo im letzten Moment jemand den Raum verließ."

Laden …
@ Harold Cunningham/Getty Images
"Druck durch einflussreiche europäische Interessensgruppen"

"Druck durch einflussreiche europäische Interessensgruppen"

Charles Dempsey, das inzwischen verstorbene Fifa-Exekutivkomitee-Mitglied, das bei der Wahl 2000 plötzlich verschwunden war.

Laden …
@ Getty Images
"Die Bundesregierung hat kurzfristig das Waffenembargo aufgehoben"

"Die Bundesregierung hat kurzfristig das Waffenembargo aufgehoben"

Guido Tognoni, langjähriger Fifa-Pressesprecher über deutsche Panzerfäuste nach Saudi-Arabien, um an eine Stimme von dort zu kommen, 2011

Laden …
Laden …