Der iranische Radfahrer Bahman Golbarnezhad ist nach einem Sturz bei einem Straßenrennen der Paralympics in Rio de Janeiro gestorben. Der tragische Unfall ereignete sich einen Tag vor Abschluss der Veranstaltung. Golbarnezhad zog sich bei seinem Sturz schwere Kopfverletzungen zu und erlitt auf dem Weg ins Krankenhaus einen Herzstillstand, wo er kurz nach seiner Ankunft verstarb, wie das Internationale Paralympische Komitee (IPC) mitteilte.