Der FC Augsburg macht aus einer Übergangslösung den Dauerzustand: Der bisherige Interimscoach Manuel Baum wird den Verein als Cheftrainer betreuen. Wie der Fußballbundesligist mitteilte, werde mindestens bis zum Saisonende Alexander Frankenberger als Co-Trainer den 37-jährigen Baum unterstützen.

Zehn Tage vor Weihnachten hatte sich der FCA von seinem bisherigen Cheftrainer Dirk Schuster getrennt. Baum, der zuvor den Augsburger Nachwuchs trainiert hatte, wurde daraufhin vorübergehend zum Coach ernannt. Mit vier Punkten aus zwei Partien erfüllte er die Erwartungen der Fuggerstädter.

"Wir sind überzeugt, dass Manuel Baum der richtige Trainer ist, um die Philosophie des FC Augsburg im Sinne des Vereins umzusetzen und weiterzuentwickeln", sagte Manager Stefan Reuter. Daher wolle der Verein langfristig mit Baum zusammenarbeiten.

Seine Fähigkeiten als Cheftrainer hätte Baum spätestens am 16. Spieltag nach dem 1:1 gegen Vizemeister Borussia Dortmund gezeigt. Zu seiner Beförderung sagte Baum: "Ich freue mich sehr über das Vertrauen der FCA-Verantwortlichen. Die Arbeit mit der Mannschaft war in den wenigen Tagen vor der Winterpause sehr intensiv, hat mir aber unheimlich viel Spaß gemacht."