Im Achtelfinale der Champions League trifft der FC Bayern München auf Beşiktaş Istanbul. Das ergab die Auslosung in der Zentrale der Europäischen Fußball-Union (Uefa) im schweizerischen  Nyon. Der türkische Meister hatte sich in der Gruppenphase unter anderen gegen RB Leipzig durchgesetzt, zuletzt am vergangenen Mttwoch mit 2:1.

"Das ist eine schwere Aufgabe", sagte Bayerns Sportchef Hasan Salihamidžić das Los-Ergebnis. "Wir wissen, wie stark Beşiktaş ist. Wir haben sie verfolgt, weil sie in der Gruppe mit Leipzig waren. Schauen wir mal, was passiert."

Beşiktaş gilt als mutmaßlich leichtester Gegner in der nächsten Runde der Champions League. Zu den Leistungsträgern des Vereins zählen die portugiesischen Europameister Ricardo Quaresma und Pepe. Dem Team um Trainer Şenol Güneş war es gelungen, als erstes türkisches Team überhaupt als Gruppensieger in die nächste Runde der sogenannten Königsklasse einzuziehen.

Die Achtelfinal-Hinspiele der Champions League finden zwischen dem 13./14. und 20./21. Februar 2018 statt, die Rückspiele zwischen dem 6./7. und 13./14. März. Die Gruppensieger spielen zuerst auswärts. Der FC Bayern, der hinter Paris Saint-Germain Rang zwei in seiner Gruppe belegt hatte, beginnt also vor heimischem Publikum.

Fußballfans freuen sich vor allem über eine Auslosung: In einem weiteren Spiel treffen Titelverteidiger Real Madrid mit Weltfußballer Cristiano Ronaldo und Paris Saint-Germain mit dem brasilianischen Superstar Neymar aufeinander. Zudem spielt der FC Chelsea gegen den FC Barcelona sowie Juventus Turin gegen Tottenham Hotspur. Trainer Jürgen Klopp spielt mit dem FC Liverpool gegen den FC Porto. Das Finale der Champpions League ist für den 26. Mai 2018 in Kiew angesetzt.

Die Münchner sind der einzige verbliebene Bundesliga-Vertreter in der Champions League. Borussia Dortmund und RB Leipzig waren in der Gruppenphase ausgeschieden und spielen nun in der Europa League weiter. Der BVB trifft dabei auf Atalanta Bergamo, die Sachsen spielen gegen den SSC Neapel. Die Hinspiele finden hier am 15. Februar, die Rückspiele am 22. Februar statt. Das Finale soll 16. Mai in Lyon stattfinden. Der 1. FC Köln, 1899 Hoffenheim und Hertha BSC waren bereits in der Gruppenphase ausgeschieden.