Vor den ersten Entscheidungen bei Olympia 2018 steht schon der erste Gewinner fest. Zumindest was Fernseh- und Internetsender angeht. Der Medienkonzern Discovery, zu dem Eurosport gehört, sicherte sich erstmals die Mehrheitsanteile an den Übertragungsrechten. ARD und ZDF waren in den Verhandlungen zunächst ganz leer ausgegangen, erwarben später aber immerhin Sublizenzen, um überhaupt dabei zu sein.

Auf Eurosport 1 gibt es eine 24-stündige Berichterstattung, die über Satellit frei empfangbar sein wird. Zudem können Wintersportfans den Großteil der Wettbewerbe beim Frauensender TLC und dem Pay-TV Kanal Eurosport 2 live verfolgen. Snowboard, Eiskunstlauf und Shorttrack werden exklusiv von Discovery Deutschland übertragen, die Eröffnungsfeier wurde von der ARD, die Abschlussfeier wird vom ZDF begleitet.

Auch online finden die Winterspiele statt. Die Livestreams von ARD und ZDF sind kostenlos, während Discovery Deutschland über hundert Wettbewerbe über den kostenpflichtigen Eurosportplayer anbietet. Das 4.000-stündige Programm inklusive 900 Stunden Live-Übertragung kann auf allen Endgeräten abgespielt werden. 

Was läuft wann?

Wer die Wettbewerbe live miterleben möchte, muss früh aufstehen oder seinen Arbeitstag opfern. Aufgrund der Zeitverschiebung starten die Wettkämpfe zwischen 1 und 15.30 Uhr deutscher Zeit. Die alpinen Skirennen werden nachts stattfinden, die Skisprung- und Biathlon-Wettkämpfe während des Mittagessens. Alle Berufstätigen und Langschläfer können aber beruhigt sein: Nachmittags und abends gibt es Zusammenfassungen auf allen Sendern.

Wer sind die Expertinnen und Experten?

Felix Neureuther ist nach seinem Kreuzbandriss nun doch in Pyeongchang dabei, allerdings nur als Experte. Neben ihm sind Sven Hannawald, Anni Friesinger-Postma, Michael Greis, André Lange, Frank Wörndl, Martin Schmitt und Fabian Hambüchen im Team von Eurosport. Der ARD stehen die Meinungen der beiden Katis (Katarina Witt und Kati Wilhelm) sowie der Fahnenträgerin von 2014, Maria Höfl-Riesch, zur Verfügung. Für das ZDF geben Toni Innauer, Marco Büchel und Sven Fischer ihre Eindrücke preis.

Ein paar Tipps fürs erste Wochenende:

  • Am Samstag um 12.15 Uhr startet der Biathlon der Frauen über 7,5 Kilometer. Große Hoffnungen liegen auf Laura Dahlmeier. Das ZDF überträgt das Rennen live ab 12 Uhr.
  • Im Anschluss an das Biathlonrennen steht am Samstag um 13.30 Uhr das Skispringen der Herren an. Andreas Wellinger, Richard Freitag, Markus Eisenbichler und Karl Geiger überzeugten bereits mit Top-Platzierungen in der Qualifikation. Das ZDF zeigt das Ereignis live.
  • Wer an einem Sonntag früh aufstehen möchte, kann sich das Abfahrtsrennen der Herren anschauen. Eurosport zeigt Streif-Sieger Thomas Dreßen und seine Konkurrenten live ab 2.50 Uhr.
  • Für die deutschen Biathlon-Herren findet am Sonntag um 12 Uhr das erste Rennen über 10 Kilometer statt. Arnd Peiffer und Simon Schempp gelten als Favoriten. Die ARD überträgt.