Fortuna Düsseldorf ist zurück in der Fußball-Bundesliga. Die Rheinländer siegten mit 2:1 in der letzten Spielminute gegen Dynamo Dresden. Mit 59 Punkten können sie nun nicht mehr am Aufstieg gehindert werden, Dresden dagegen muss sich mit 40 Punkten weiterhin um den Klassenerhalt sorgen.

Florian Neuhaus brachte die Fortuna schon in der neunten Minute in Führung. Bis zur Pause kontrollierte Düsseldorf das Geschehen gegen bemühte Dresdner. Moussa Koné erzielte in der 64. Minute das 1:1. Im weiteren Verlauf hätten die Gäste sogar noch in Rückstand geraten können. Doch Rouwen Hennings sorgte in der 90. Minute für den 2:1-Siegtreffer.

Auch der 1. FC Nürnberg träumt vom Aufstieg. Die Franken gewannen bereits am Montag gegen Holstein Kiel und liegen mit 54 Punkten auf Platz zwei der Tabelle. Am Montag könnten sie – je nachdem, wie Holstein Kiel gegen Ingolstadt abschneidet – im Spiel gegen Eintracht Braunschweig den Aufstieg sicherstellen.

Im Abstiegskampf rückten die gefährdeten Teams – das ist die halbe Liga – immer enger zusammen. Der FC St. Pauli holte im Kellerduell gegen die SpVgg Greuther Fürth einen enorm wichtigen Sieg. Durch den 3:0-(2:0)-Erfolg schoben sich die Hamburger mit 40 Punkten auf den zwölften Platz vor. Der Abstand auf die Abstiegszone beträgt aber nur zwei Punkte. Fürth rutschte mit 38 Punkten auf den Relegationsrang 16 ab.

Neue Hoffnung schöpft auch der SV Darmstadt 98. Die Hessen gewannen nach zuvor acht sieglosen Spielen mit 3:1 (3:0) gegen den 1. FC Union Berlin. Mit nun 37 Punkten liegen die Lilien nur noch einen Punkt hinter dem rettenden 15. Platz.