Erst vor Kurzem fanden sich die Anhänger des VfL Wolfsburg wieder in ihrer Paraderolle: Spott aushalten. Das letzte Spiel der abgelaufenen Saison gegen Köln war nicht ausverkauft, obwohl es für Wolfsburg um alles ging. Wolfsburgs Fans hatten es mal wieder nicht rechtzeitig vom Band ins Stadion geschafft; das ist nur einer von vielen Gags über den VfL.

Wolfsburg-Fan zu sein, mit diesem Outing erarbeitet man sich im Smalltalk schnell ein Alleinstellungsmerkmal. Das zeigt auch unsere Herzchenwertung. Wolfsburg wurde nach 34 Spieltagen dort Letzter. Seit dem ersten Spieltag der neuen Saison fragen wir Sie: Wen lieben Sie wirklich? Also, welchen Verein. Sie können ihrem Club treu bleiben oder sich bei uns an jedem Spieltag neu verlieben.

Bei jedem Spiel haben Sie ein Herz für einen der beiden Kontrahenten, also neun pro Spieltag. Insgesamt vergaben Sie in dieser Saison mehr als 1,35 Millionen Herzchen. Daraus entsteht unsere Herzchentabelle, die die Liebe (und Häme) der ZEIT-ONLINE-User abbildet.

Wolfsburg landet dort abgeschlagen auf Rang 18: 34.745 Herzchen bekam der VfL in der ganzen Saison. Auch die niedrigste Einzelwertung ging ans VW-Werk: Beim Spiel gegen Mainz am 24. Spieltag erhielt der VfL gerade mal 348 Herzchen. Schon in der Hinrunde beobachteten wir den Wolfsburg-Effekt: Jeder wird mehr geliebt, wenn er gegen Wolfsburg spielt.

Ganz anders Freiburg: Sie wurden Herzchensieger. In der Rückrunde gewann Freiburg jedes Duell, insgesamt sammelte Christian Streich 115.857 Herzchen ein. Zweiter wurde Dortmund mit 106.414 Herzen. Der BVB war es auch, dem für ein Spiel die meisten Herzen zuflogen. Beim Duell gegen Wolfsburg holte der BVB 7.927 Herzen, es war auch das Match mit der größten Differenz der beiden Teams: Wolfsburg bekam gerade mal 1.720 Herzen. Ebenfalls beliebt unter ZON-Lesern: Werder Bremen, die auf Rang drei kamen. Leipzig landet in der Sympathietabelle überraschend weit vorne, auf Rang fünf, die Bayern hingegen sind nur 13.

Das knappste Duell gab es schon in der Hinrunde: Hoffenheim und den HSV trennten gerade mal drei Herzen. Entweder Sie mögen beide sehr gerne, oder es war Ihr Signal an uns, zur kommenden Saison den Egal-Button einzuführen.