Atlético Madrid – Arsenal London 1:0 (1:0)

Atlético Madrid hat die Hoffnungen des FC Arsenal-Trainers Arsène Wenger, zum Karriereende noch einen Titel zu holen, beendet. Der spanische Europa-League-Sieger von 2010 und 2012 gewann mit 1:0 (1:0) und verhinderte damit den Einzug der Londoner ins Europa-League-Finale. Wenger hatte angekündigt, nach seiner 22. Spielzeit abzutreten. 

Diego Costa erzielte kurz vor dem Pausenpfiff (45. Minute) den Führungstreffer für Atlético. Antoine Griezmann verpasste mit einem Freistoß das zweite Tor. Beim glücklichen 1:1 im Hinspiel in der Vorwoche in London hatte Griezmann die Madrilenen mit einem späten Tor vor einer Niederlage ohne eigenen Treffer bewahrt.

Red Bull Salzburg – Olympique Marseille 2:1 (0:0) (2:0)

Olympique Marseille setzte sich nach dem 2:0 im Hinspiel mit einem 1:2 (0:2, 0:0) nach Verlängerung bei Red Bull Salzburg durch. Amadou Haidara (53.) und ein Eigentor von Bouna Sarr (65.) machten den Salzburgern kurz Hoffnung, doch der 1:2-Anschluss von Rolando (116.) brachte die Franzosen ins Finale.

Marseille schien sich mit dem Zwei-Tore-Polster zu begnügen und tat in Salzburg zunächst nicht mehr als nötig. Haidaras sehenswerter Solotreffer und ein Eigentor ließen die Salzburger vom Finale träumen. In der Verlängerung hatten beide Teams ihre Chancen, weiterzukommen. Nach einer umstrittenen Ecke sorgte Rolando in der Mitte für die Entscheidung. Haidara leistete sich anschließend eine Unbeherrschtheit mit dem Ellbogen und sah die Gelb-Rote Karte (119.).

Im Endspiel trifft Atlético Madrid am 16. Mai auf Olympique Marseille.