Die brasilianische Fußballmannschaft hat mit zwei Toren in der Nachspielzeit gegen Costa Rica gewonnen. Für den fünfmaligen Titelträger war es nach dem 1:1-Auftakt gegen die Schweiz das erste gewonnene Spiel bei der Fußball-WM 2018.

In der ersten Minute der Nachspiel Zeit traf Philippe Coutinho, in der siebten Minute dann Neymar zum 2:0-Sieg. Costa Rica ist nach der zweiten Niederlage dagegen ausgeschieden. Der niederländische Schiedsrichter Björn Kuipers nahm in der 78. Minute nach einem Videobeweis eine Elfmeterentscheidung zugunsten von Brasilien wieder zurück.

Der brasilianische Superstar Neymar stand trotz seiner Fußbeschwerden in der Startelf. Der Stürmer von Paris Saint-Germain hatte am Dienstag das Training abbrechen müssen, hatte vor dem WM-Spiel aber den letzten Belastungstest bestanden.