Gastgeber Russland hat bei der Fußball-WM seinen zweiten Sieg im zweiten Gruppenspiel gefeiert. Die Mannschaft von Trainer Stanislaw Tschertschessow gewann in St. Petersburg gegen Ägypten mit 3:1 (0:0) und steht damit so gut wie sicher im Achtelfinale. Sollte Uruguay am Mittwoch gegen Saudi-Arabien gewinnen oder unentschieden spielen, wäre Russland weiter.

Beide Mannschaften waren vor 64.468 Zuschauern offensiv in die Partie gestartet. Sie erspielten sich viele Chancen, während sie jeweils von einer schwachen Defensivleistung des gegnerischen Teams profitierten. Ägypten hoffte, durch die Rückkehr von Mohamed Salah neue Impulse im Spiel nach vorne zu erhalten. Der für Liverpool spielende Salah hatte sich beim Champions-League-Finale gegen Real Madrid an der Schulter verletzt. In der 41. Minute kam Salah zu seiner ersten guten Aktion. Sein Schuss aus 18 Metern ging knapp vorbei.

Kurz nach der Pause gelang Russland die Führung. Einen verunglückten Schussversuch von Roman Sobnin beförderte der Ägypter Ahmed Fathi ungewollt ins eigene Tor (47. Minute). Ägypten wurde von dem Gegentreffer deutlich verunsichert. Innerhalb weniger Minuten erhöhten Denis Tscheryschew mit seinem dritten Turniertor (58.) und Artjom Dsjuba (62.) auf 3:0. Ein Elfmetertreffer von Salah in der 73. Minute ließ die Ägypter noch einmal hoffen. Doch die Russen brachten die Führung sicher über die Zeit.

Ägypten hat damit das zweite Spiel in Folge verloren und hat nur noch wenig Chancen, das Achtelfinale zu erreichen. Das letzte WM-Gruppenspiel für Ägypten ist am kommenden Montag gegen Saudi-Arabien. Russland spielt am selben Tag gegen Uruguay.