Ein sehenswertes Freistoßtor hat der serbischen Nationalmannschaft einen perfekten Start in die Fußball-WM in Russland beschert. In der 56. Minute schoss Kapitän Aleksandar Kolarov aus etwa 25 Metern das 1:0 für Serbien und sorgte damit in Samara für den Endstand.

Der verdiente Sieg für Serbien geriet danach nicht mehr in Gefahr. In der Schlussphase waren die Serben dem 2:0 näher als die Costa-Ricaner dem Ausgleich. Der einstige Bundesliga-Profi Mladen Krstajić feierte ein erfolgreiches WM-Debüt als Cheftrainer der serbischen Mannschaft. Es war erst der zweite Sieg Serbiens bei einer Weltmeisterschaft. Bislang hatte die Mannschaft nur vor acht Jahren mit 1:0 gegen Deutschland gewonnen.

Bei der Weltmeisterschaft vor vier Jahren in Brasilien war Costa Rica noch die Überraschungsmannschaft und schaffte es bis ins Viertelfinale. Diesmal droht Costa Rica wegen der starken Gegner in Gruppe E ein früheres Ausscheiden aus dem Wettkampf: In den kommenden Tagen muss die lateinamerikanische Mannschaft noch gegen Rekordweltmeister Brasilien und die Schweiz antreten.