Der FC Bayern München trifft im Achtelfinale der Champions League auf den FC Liverpool mit Trainer Jürgen Klopp. "Das ist ein Brocken, aber darauf freut man sich als Spieler. Liverpool ist die Mannschaft der Stunde. Sie sind Tabellenführer in England, spielen guten Fußball, sehr körperbetont, geben Gas", sagte Bayerns Sportdirektor Hasan Salihamidžić.

Auch die weiteren deutschen Vertreter in der Fußball-Königsklasse bekommen es in der ersten K.-o.-Runde mit Clubs aus England zu tun: Borussia Dortmund trifft auf Tottenham Hotspur. Der BVB hat die Mannschaft nicht in bester Erinnerung, verloren sie doch in der vergangenen Saison in der Gruppenphase beide Duelle gegen den Club und schieden aus. 2016 setzte sich im Achtelfinale der Europa League aber der BVB durch. Nun ist der Dritte der Premier League um Stürmerstar Harry Kane erneut Gegner des Bundesliga-Tabellenführers. 

Der FC Schalke 04 trifft auf Manchester City – es kommt also zu einem Wiedersehen mit Ex-Spieler Leroy Sané und dem früheren Bayern-Coach Pep Guardiola. Der Revierclub geht als klarer Außenseiter in das Duell. In der Gruppenphase hatte sich die Mannschaft von Trainer Domenico Tedesco als Zweiter hinter dem FC Porto durchgesetzt.

Die Partien wurden in Nyon ausgelost. Die Bayern und der BVB haben im Rückspiel Heimrecht. Schalke tritt zunächst daheim an und reist dann nach Manchester. Die Hinspiele finden am 12./13. und 19./20. Februar statt. Die Rückspiele sind für den 5./6. und 12./13. März terminiert.

Die Paarungen im Überblick:

FC Schalke 04 – Manchester City

Atlético Madrid – Juventus Turin

Manchester United – Paris Saint-Germain

Tottenham Hotspur – Borussia Dortmund

Olympique Lyon – FC Barcelona

AS Rom – FC Porto

Ajax Amsterdam – Real Madrid

FC Liverpool – Bayern München