Bayer 04 Leverkusen – FK Krasnodar 1:1 (0:0)

Bayer Leverkusen ist zwei Wochen nach dem Aus im DFB-Pokal auch in der Europa League gescheitert. Die Mannschaft von Trainer Peter Bosz kam im Rückspiel der Zwischenrunde gegen FK Krasnodar aus Russland nicht über ein 1:1 (0:0) hinaus und verpasste den Einzug ins Achtelfinale. Das Hinspiel gegen den russischen Tabellenzweiten war 0:0 ausgegangen.

Magomed Suleymanow (84. Minute) besiegelte mit seinem Auswärtstreffer per Freistoß das unerwartet frühe Aus des Fußball-Bundesligisten. Der späte Ausgleich von Leverkusens Charles Aránguiz (87.) war zu wenig zum Weiterkommen.

In der ersten Halbzeit gab es Chancen auf beiden Seiten, vor dem Tor mangelte es aber an der nötigen Präzision. Unter anderem scheiterten Alario (36.) und Julian Brandt (38.). Leverkusens Keeper Lukáš Hrádecký rettete gegen Viktor Claesson (45.). Während die Bayer-Defensive phasenweise unsicher wirkte und sich riskante Zuspiele in der eigenen Hälfte leistete, war den Gästen nicht anzumerken, dass sie aktuell nur wenig Spielpraxis haben. Nach langer Winterpause geht der Ligabetrieb für die Osteuropäer erst am 3. März weiter.

Eintracht Frankfurt – Schachtar Donezk 4:1 (2:0)

Eintracht Frankfurt hat mit dem 4:1 (2:0) gegen Schachtar Donezk erstmals seit 24 Jahren das Achtelfinale eines internationalen Wettbewerbes erreicht. Für die Eintracht trafen Luka Jović in der 23. Minute, zweimal Sébastien Haller (27. per Handelfmeter/80.) und Ante Rebić (88.). Nach dem Anschlusstreffer durch Júnior Moraes (63.) musste Frankfurt zuvor zwischenzeitlich zittern. Im Zwischenrundenhinspiel beim ukrainischen Meister hatte Frankfurt ein 2:2 erreicht.

Gleich der erste vielversprechende Angriff brachte die Führung. Rechtsverteidiger Danny da Costa war über außen frei durch und fand bei seiner Flanke Torjäger Jović. Nur vier Minuten später erhöhte Haller per Elfmeter auf 2:0. Zuvor hatte Mykola Matwijenko einen Schuss von Sebastian Rode mit der Hand abgewehrt.

Die Gäste übernahmen im weiteren Verlauf mehr und mehr Spielkontrolle, fanden aber lange Zeit kein Durchkommen gegen die Eintracht-Deckung. Moraes, einer von fünf gebürtigen Brasilianern in der Startelf, traf schließlich nach Vorlage von Ismaily. Vor allem bei zwei Lattentreffern von Marlos (70.) und Taison (79.) hatte Donezk noch gute Chancen, bis Haller und Rebić für die Entscheidung sorgten.

Alle Details zu den Spielen finden Sie in unserem Liveticker.