Champions League - Manchester schlägt Paris Saint-Germain im Achtelfinale Im Rückspiel des Champions-League-Achtelfinales hat PSG mit 1:3 gegen Manchester United verloren. Damit holten die Briten eine 0:2-Heimniederlage wieder auf. © Foto: Thibault Camus/AP/dpa

FC Porto – AS Rom 3:1 (1:1, 2:1)

Der FC Porto hat gegen AS Rom mit 3:1 nach Verlängerung (1:1, 2:1) gewonnen. Das Hinspiel hatten die Italiener mit 2:1 für sich entschieden. Für die Gastgeber trafen Tiquinho Soares (26.) und Moussa Marega (52.) in der regulären Spielzeit. Daniele De Rossi verwandelte für die Römer einen Strafstoß (37.) und sorgte so zwischenzeitlich für den Ausgleich. Erst in der 117. Minute sorgte dann der Portugiese Alex Telles durch einen Foulelfmeter für die Entscheidung.

Paris Saint-Germain – Manchester United 1:3 (1:2)

Der französische Fußballmeister Paris Saint-Germain hat das Viertelfinale der Champions League verpasst. Die Mannschaft von Trainer Thomas Tuchel unterlag 1:3 (1:2) gegen das stark ersatzgeschwächte Team von Manchester United. Das Hinspiel hatten die Pariser mit 2:0 in Old Trafford gewonnen. Der Belgier Romelu Lukaku traf doppelt (2., 30.) für die Engländer. Dem früheren Münchner Juan Bernat gelang für die Gastgeber das zwischenzeitliche 1:1. Der PSG-Mittelfeldspieler Julian Draxler wurde mit einer Oberschenkelverletzung Mitte des zweiten Abschnitts ausgewechselt. Seinem Nationalmannschaftskollegen Thilo Kehrer unterlief vor dem ersten Treffer der lebhaften Partie ein schwerer Abspielfehler. Nach dem Seitenwechsel drückte Paris weiter auf das Unentschieden und den damit verbundenen Einzug in die nächste Runde. Doch United verteidigte gekonnt und verschaffte sich Respekt durch die in der ersten Halbzeit gezeigte Effizienz, die Rashford in der 94. Minute dann erneut unter Beweis stellte, indem er einen umstrittenen Foulelfmeter zum Endstand (90.+4) verwandelte.

Borussia Dortmund – Tottenham Hotspur 0:1 (0:0)

Borussia Dortmund ist im Achtelfinale gegen Tottenham Hotspur trotz einer zunächst starken Vorstellung aus der Champions League ausgeschieden. Das Team von Trainer Lucien Favre verlor am Dienstag gegen die Spurs mit 0:1. Vor 66.099 Zuschauern im ausverkauften Signal Iduna Park traf nur Tottenhams Starstürmer Harry Kane (48. Minute). Die Borussia zeigte nach den jüngsten Bundesliga-Enttäuschungen zwar großes Engagement, konnte das 0:3 aus dem Hinspiel in Tottenham aber nicht aufholen. "Wir hätten natürlich ein Tor gebraucht vor der Halbzeit. Wir hatten unfassbar viele Möglichkeiten", sagte Kapitän Marco Reus.

Real Madrid – Ajax Amsterdam 1:4 (0:2)

Titelverteidiger Real Madrid ist in der Champions League im Achtelfinale ausgeschieden. Das Team des deutschen Fußballnationalspielers Toni Kroos verlor gegen Ajax Amsterdam mit 1:4 und scheiterte damit trotz des 2:1-Hinspielsieges. In einer spektakulären Partie unter der Leitung des deutschen Schiedsrichters Felix Brych trafen Hakim Ziyech (7. Minute), David Neres (18.), Dušan Tadić (62.) und Lasse Schöne (72.) zum Sieg für Ajax. Reals Marco Asensio war nur das zwischenzeitliche 1:3 gelungen (70.). Nach dem Scheitern im Pokal und mit zwölf Punkten Rückstand in der Meisterschaft auf den FC Barcelona hat Real damit die wohl letzte Titelchance der Saison verspielt.