Eintracht Frankfurt – FC Augsburg 1:3 (1:2)

Der FC Augsburg hat in seinem ersten Spiel unter Trainer Martin Schmidt drei wichtige Punkte im Abstiegskampf geholt. Die Augsburger setzten sich gegen Eintracht Frankfurt mit 3:1 durch. Die Frankfurter gingen zunächst durch einen Kopfball von Gonçalo Paciência (14. Minute) in Führung, kassierten in der ersten Halbzeit aber noch zwei Gegentreffer durch Marco Richter (31., 45.+4). Nachdem Frankfurts Gelson Fernandes mit Gelb-Rot vom Platz geschickt worden war (47.), traten die Augsburger spielbestimmender auf. Die Entscheidung fiel in der 84. Minute durch ein Tor von Michael Gregoritsch. Für Augsburg war es der erste Sieg nach drei Niederlagen in Serie, für Frankfurt die erste Bundesliga-Niederlage der Rückrunde. Der FCA liegt in der Tabelle nun auf Platz 14 und hat sieben Punkte Vorsprung auf den Relegationsrang. Eintracht Frankfurt bleibt Tabellenvierter und auf Champions-League-Kurs.

Fortuna Düsseldorf – FC Bayern München 1:4 (0:2)

Der FC Bayern München hat im Titelkampf in der Fußball-Bundesliga die Tabellenspitze von Borussia Dortmund zurückerobert. Das Team von Trainer Niko Kovač gewann bei Fortuna Düsseldorf souverän mit 4:1 (2:0). Kingsley Coman (15. Minute, 41.) brachte den Rekordmeister in der ersten Hälfte mit seinem dritten Bundesliga-Doppelpack in Führung. Im zweiten Durchgang erhöhten Serge Gnabry (55.) und Leon Goretzka (90.+2). Den Treffer für Düsseldorf erzielte Dodi Lukebakio (89.) kurz vor Schluss per Elfmeter nach einem Handspiel von Mats Hummels. Nationaltorwart Manuel Neuer musste in der 53. Minute angeschlagen ausgewechselt werden.

TSG Hoffenheim – Hertha BSC 2:0 (1:0)

Die TSG 1899 Hoffenheim hat Hertha BSC mit 2:0 besiegt. Damit steht die Mannschaft von Trainer Julian Nagelsmann auf dem sechsten Tabellenplatz. Nadiem Amiri (29.) und der eingewechselte Reiss Nelson (76.) erzielten die Tore für die hoch überlegenen Gastgeber. Für die Berliner ist es die fünfte Niederlage in Folge. "Spielentscheidend war, dass wir ängstlich angefangen haben. Ich kann aber keinen Vorwurf an die Spieler machen. Sie haben gekämpft und alles gegeben, aber es hat nicht gereicht. Das muss man akzeptieren", sagte Hertha-Trainer Pál Dárdai nach dem Spiel.

Borussia Dortmund – Mainz 05 2:1 (0:0)

Borussia Dortmund ist an die Tabellenspitze der Fußball-Bundesliga zurückgekehrt. Der BVB besiegte den FSV Mainz 05 mit 2:1 (2:0) und liegt damit wieder zwei Punkte vor den Münchnern, die am Sonntag bei Fortuna Düsseldorf antreten müssen. Der überragende Jadon Sancho war mit zwei Toren (18. und 24. Minute) der Matchwinner. Mainz kam durch Robin Quaison nur zum Anschlusstor (83.).

RB Leipzig – VfL Wolfsburg 2:0 (2:0)

Mit dem fünften Sieg in Serie hat RB Leipzig seinen Champions-League-Platz in der Fußballbundesliga gefestigt. Gegen den VfL Wolfsburg siegte die Mannschaft mit 2:0 (1:0) und verbesserte damit im Saisonendspurt ihre Ausgangsposition. Leipzig beherrschte von Beginn an die Partie und ging verdient in Führung. Zunächst traf Kevin Kampl (17. Minute), danach erhöhte Timo Werner (28.) per Kopfballtreffer.

VfB Stuttgart – Bayer 04 Leverkusen 0:1 (0:0)

Der Druck auf den VfB Stuttgart im Abstiegskampf nimmt zu. Der Drittletzte der Tabelle verlor 0:1 (0:0) gegen Bayer Leverkusen und wartet damit weiter auf den zweiten Sieg in der Rückrunde. Nationalspieler Kai Havertz machte mit seinem verwandelten Strafstoß (64. Minute) die Hoffnungen der Schwaben auf einen Punktgewinn zunichte. Nach zuvor drei Niederlagen bewahrte der 19-Jährige Bayer Leverkusen damit auch vor einem weiteren Rückschlag im Rennen um die Europa-League-Plätze.   

SV Werder Bremen – SC Freiburg 2:1 (0:0)

Werder Bremen hat dank zweier später Treffer wieder einen Europa-League-Platz erobert. Davy Klaassen (76. Minute) und Theodor Gebre Selassie (84.) erzielten beim 2:1 (0:0) gegen den SC Freiburg die Treffer. Durch ihren zwölften Saisonerfolg kletterten die Bremer damit auf Platz sechs der Tabelle. Für die ersatzgeschwächten Freiburger konnte Luca Waldschmidt (90.+3) lediglich verkürzen. Das Team von Trainer Christian Streich bleibt damit vorerst auf Platz 13. 

Hannover 96 – Borussia Mönchengladbach 0:1 (0:0)

Auch Borussia Mönchengladbach hat sich im Kampf um die Europapokalteilnahme zurückgemeldet. Das Team des scheidenden Trainers Dieter Hecking erreichte ein verdientes 1:0 (0:0) gegen den Tabellenletzten Hannover 96. Allerdings verloren die Gladbacher dabei ihren Kapitän Lars Stindl, der sich verletzte. Der für ihn eingewechselte Raffael schoss später das Siegtor (53. Minute). Durch den ersten Sieg nach gut einem Monat festigten die Borussen damit Platz fünf, der am Ende zur Europa-League-Teilnahme berechtigen würde. Mit nun 51 Punkten aus 29 Spielen haben die Gladbacher, denen aus den acht Spielen zuvor überhaupt nur ein Sieg gelungen war, auch wieder Anschluss an die Champions-League-Ränge.

1. FC Nürnberg – FC Schalke 04 1:1 (0:0)

Die beiden vom Abstieg bedrohten Teams FC Schalke 04 und der 1. FC Nürnberg haben sich mit einem 1:1 unentschieden getrennt. In einer spannenden Schlussphase konnten sich die Schalker einen wichtigen Punkt im Abstiegskampf der Bundesliga sichern – und beim 1. FC Nürnberg die Hoffnung auf einen Weg aus dem Tabellenkeller vorerst schwinden lassen. Zunächst traf der Nürnberger Yuya Kubo in der 82. Minute zur Führung. Doch nur drei Minuten später konnte Matija Nastasić für die Schalker mit einem Tor nach einem Eckball ausgleichen. Die Nürnberger verpassten es damit, den Abstand auf Relegationsplatz 16 vorübergehend auf einen Zähler zu verkürzen, die Schalker bauten ihren Vorsprung auf sechs Punkte aus. 

Alle Details zu den Spielen finden Sie in unserem Liveticker.