Argentinien – Japan 0:0

Ein historisches Ergebnis für den argentinischen Frauenfußball: Bei ihrer dritten WM-Teilnahme kassierte die "Albiceleste" mal keine Niederlage, sondern holten ihren ersten Punkt. Und das gegen den Vizeweltmeister Japan. Die Titel-Mitfavoritinnen aus Fernost dominierten zwar das Spiel, fanden aber kein Mittel gegen die konsequente Abwehr der Südamerikanerinnen. 61 Prozent Ballbesitz und ein Spiel fast ausschließlich auf ein Tor halfen nichts. Ihr Team sei viel zu vorsichtig an die Partie herangegangen, sagte Trainerin Asako Takakura.

Kanada – Kamerun 1:0

Kanada legte in der Partie gegen Kamerun einen rasanten Start hin. Christine Sinclair schoss bereits in der vierten Minute das erste Mal auf das Tor. In der 45. Minute erzielte Kadeisha Buchanan dann das 1:0 für Kanada. Trotz zahlreicher Versuche schafften es die Kanadierinnen nicht noch einmal, die kamerunische Defensive zu durchdringen. Die Leistung in der Abwehr Kameruns war in der Offensive nicht wiederzufinden. Die Mannschaft konnte fünf Torschüsse verzeichnen. Kanada schoss 16 Mal auf das Tor und dominierte das Spiel mit 65 Prozent Ballbesitz.