Japan – England 0:2

Mit einem 2:0 (1:0) gegen Japan haben sich Englands Fußballerinnen den Einzug ins Achtelfinale der Frauen-WM gesichert. Gleich in der 14. Minute traten die Engländerinnen in Führung, als Georgia Stanway auf Ellen White passte, die dann aus halblinker Position traf. Trotz weiteren Großchancen konnte England in der ersten Halbzeit kein weiteres Tor schießen. In der zweiten Hälfte verstärkte sich der Druck von japanischer Seite, dennoch machte White in der 84. Minute das zweite Tor für England. Am Ende gewann England durchaus verdient und hat nun die Führung in der Gruppe D inne.

Schottland – Argentinien 3:3

Lange Zeit sah es nach einem schottischen Sieg aus. Doch in letzter Minute konnten die Argentinierinnen mit Florencia Bonsegundo ausgleichen und behalten so die Chance, noch ins Achtelfinale einzuziehen. In der ersten Hälfte brachten Kim Little (19. Minute), Jennifer Beattie (49.) und Erin Cuthbert (69.) die Schottinnen mit 3:0 in Führung. Argentinien kam dann in der zweiten Hälfte durch Milagros Menéndez (74.) und Florencia Bonsegundo (79.) heran. In der Schlussphase gab es nach Videobeweis Elfmeter für Argentinien, den Bonsegundo zunächst verschoss. Doch nach Intervention des deutschen Videoschiedsrichters Bastian Dankert wurde der Elfmeter wiederholt, Bonsegundo (90.+4) behielt die Nerven und sorgte für das Unentschieden. Ob Argentinien als einer der vier besten Gruppendritten weiterkommt, entscheidet sich bei den Spielen der Gruppen E und F am Donnerstag.