Bei dem Finale der UEFA Nations League hat Portugal mit einem 1:0 (0:0) gegen die Niederlande gewonnen. Die Mannschaft konnte bei dem Heimspiel in Porto als erstes Team das europäische Turnier gewinnen. Den Siegtreffer in der 60. Minute erzielte Gonçalo Guedes und sorgte damit für Portugals nächsten europäischen Pokal nach der EM 2016 in Frankreich.

"Wir sind einfach nur glücklich, dass wir diesen zweiten Titel für Portugal gewinnen durften. Wir sind einfach stolz darauf", sagte Linksverteidiger Raphaël Guerreiro im ZDF. "Es war superwichtig, dieses erste Nations-League-Finale zu gewinnen. Ich bin sehr glücklich darüber, dass wir das geschafft haben. Wir haben gegen große Mannschaften kämpfen müssen", sagte Rúben Dias. Der Innenverteidiger wurde zum besten Spieler des Finales gekürt.

Neben der Gravur auf der 71 Zentimeter hohen Silbertrophäe erhalten die Portugiesen eine Gesamtprämie von 10,5 Millionen Euro. Die Niederländer streichen als Zweiter des neuen Wettbewerbs neun Millionen Euro von der UEFA ein.

Den dritten Platz belegte England. Nach 90 Minuten und Verlängerung kam es in der Partie gegen die Schweiz zum Elfmeterschießen. Das 6:5 schoss Josip Drmić. Für den dritten Platz in dem neuen Wettbewerb streichen die Engländer insgesamt acht Millionen Euro von der Europäischen Fußball-Union UEFA ein. Die Schweiz erhält sieben Millionen Euro.

Die zweitplatzierten Niederländer hatten sich in der Vorrunde unter anderem gegen die deutsche Mannschaft durchgesetzt. Deutschland schied im November bereits in der Gruppenphase aus und stieg damit in die B-Liga ab.