Der FC Bayern hat den kroatischen Vizeweltmeister Ivan Perišić verpflichtet. Der deutsche Fußballrekordmeister leiht den 30 Jahre alten Angreifer für eine Saison von Inter Mailand aus und hat danach die Möglichkeit, ihn fest zu verpflichten. Das bestätigten die Münchner, nachdem der Stürmer tags zuvor den Medizincheck bestanden hatte.

Weil sich Bayerns Wunschspieler Leroy Sané von Manchester City zuletzt das Kreuzband verletzt hatte, benötigte Trainer Niko Kovač eine Alternative in der Offensive.

Finanzielle Details zu Perišić machte der Verein nicht öffentlich. Dem Vernehmen nach kostet der Kroate rund fünf Millionen Euro an Leihgebühr, bei einer fixen Verpflichtung des eigentlich noch bis 2022 an Inter gebundenen Profis würden 20 Millionen Euro dazukommen.

Perišić war ein Wunsch von Chefcoach Niko Kovač, der ihn aus seiner Zeit als Nationaltrainer kennt. Der Profi selbst kehrt in die Bundesliga zurück, wo er bereits für Borussia Dortmund (2011–12) und den VfL Wolfsburg (2013–15) spielte. Der Kroate ist nach den französischen Weltmeisterverteidigern Lucas Hernández und Benjamin Pavard sowie Nachwuchsangreifer Fiete Arp der vierte Neuzugang der Bayern für die kommende Saison. Er könnte schon am Freitag zum Bundesliga-Start gegen Hertha BSC spielen.