Bundesliga - Jürgen Klinsmann wird Trainer bei Hertha BSC Der Ex-Nationalmannschaftscoach soll das Berliner Fußballteam vor dem Abstieg aus der Bundesliga retten. Vom Cheftrainer Ante Čović habe man sich einvernehmlich getrennt. © Foto: Britta Pedersen

Jürgen Klinsmann wird zunächst bis Saisonende Trainer beim Fußballbundesligisten Hertha BSC. Das teilte der Verein mit. Zuvor hatten die Bild-Zeitung sowie der Sender Sky darüber berichtet. Assistent des ehemaligen Bundestrainers wird demnach der frühere Werder-Coach Alexander Nouri.

Klinsmann wird damit Ante Čović ablösen, der bei Hertha bisher wenig Erfolg hatte. Čović war erst zu Beginn der Saison Trainer bei den Berlinern geworden. Er folgte auf Pál Dárdai.

"Die Entscheidung ist uns ungeheuer schwergefallen, denn Ante ist seit mehr als 20 Jahren Teil von Hertha BSC. Er hat den Job als Cheftrainer der Profimannschaft seit Sommer mit sehr viel Leidenschaft, Fachwissen und Akribie gelebt", sagte Hertha-Manager Michael Preetz. In der Vereinsmitteilung war von einer "einvernehmlichen Trennung" von Čović die Rede.

Einvernehmliche Trennung

Čović zeigte sich verständnisvoll. "Die Art und Weise, wie wir zuletzt gespielt haben und die Ergebnisse haben zu dieser Entscheidung geführt. Da Hertha BSC für mich nicht einfach nur ein Arbeitgeber ist, tut eine solche Entscheidung natürlich weh." Preetz wolle mit etwas Abstand mit ihm über "alternative Möglichkeiten der Einbindung bei Hertha BSC" sprechen, sagte Čović.

Hertha steht derzeit auf dem 15. Platz in der Bundesliga, die Mannschaft verlor zuletzt vier Spiele in Folge. Die Mannschaft liegt mit nur elf Punkten auf dem 15. Platz der Bundesliga. Zuletzt war Hertha auch im Stadtderby mit dem Aufsteiger Union unterlegen. Wie Medien berichten, soll auch der beim FC Bayern entlassene Niko Kovač angefragt worden sein. Anscheinend hat dieser aber abgesagt.

Jürgen Klinsmann war von 2004 bis 2006 Bundestrainer. 2008 war er kurz Trainer beim FC Bayern, von 2011 bis 2016 betreute er die US-Fußballnationalmannschaft.