Das US-Unternehmen Amazon überträgt ab der Saison 2021/22 Spiele der Fußball-Champions League. Der Streamingdienst Amazon Prime Video erhielt den Zuschlag für das Rechtepaket A1, welches die Ausstrahlung der Top-Partien am Dienstagabend beinhaltet. Einen entsprechenden Bericht des Medienmagazins DWDL.de bestätigte das Unternehmen am Dienstag. "Wir freuen uns auf die UEFA Champions League, einen der prestigeträchtigsten Club-Wettbewerbe der Welt", sagte Alex Green, der Geschäftsführer von Prime Video Sport Europa.

Aktuell und seit der Spielzeit 2018/19 ist die Champions League in Deutschland ausschließlich bei Sky und beim Streamingdienst Dazn zu sehen. Für beide Anbieter müssen die Nutzer zahlen – was vor allem im Mai für großen Verdruss bei deutschen Fußballfans gesorgt hatte. So war der Sieg von Jürgen Klopps FC Liverpool im Finale gegen Tottenham Hotspur nicht im Free-TV zu sehen. Dazn hatte ein Veto eingelegt, als das ZDF zumindest für das Finale eine Sub-Lizenz kaufen wollte.

Die Frist der Ausschreibung durch die Europäische Fußball-Union (Uefa) für die kommende Rechteperiode (2021/22 bis 2023/24) war Anfang Dezember abgelaufen.

Im Gegensatz zur Champions League gibt es derzeit bewegte Bilder aus der Europa League im frei zu empfangenden Fernsehen. Die RTL-Gruppe überträgt jeden Spieltag eine Partie – meistens bei Nitro. Der Streamingdienst Dazn zeigt für seine Abonnenten alle Partien des kleinen Europapokals. Ab 2021 kommt die erstmals ausgespielte Europa Conference League hinzu, für die ebenfalls die TV-Rechte ausgeschrieben waren.