FC Bayern München – RB Leipzig 0:0 (0:0)

Im Spitzenspiel haben sich der FC Bayern München und RB Leipzig am Sonntag torlos getrennt. Ein Grund war auch ein erstaunlicher Fehlschuss von Leipzigs Torjäger Timo Werner. Er vergab eine große Chance, als er bei seiner Direktabnahme in der 63. Minute freistehend am Tor von Bayern-Keeper Manuel Neuer vorbeischoss. Nach dem 0:0 in München bleibt der Titelkampf völlig offen. Auch die Bayern, die weiter mit einem Punkt vor Leipzig die Tabelle anführen, hatten spät die Chance zur Führung: Nationalspieler Leon Goretzka verpasste den Siegtreffer, als er nach einem wunderbaren Zusammenspiel mit Robert Lewandowski frei am glänzend haltenden RB-Torhüter Peter Gulasci scheiterte.   

Das zweite Sonntagsspiel – Borussia Mönchengladbach gegen den 1. FC Köln – wurde wegen des Sturmtiefs Sabine verschoben.

Bayer 04 Leverkusen – Borussia Dortmund 4:3 (2:2)

Borussia Dortmund hat bei Bayer Leverkusen trotz zwischenzeitlicher 3:2-Führung mit 3:4 (2:2) verloren. Kevin Volland (20. und 43.), Leon Bailey (81.) und Lars Bender (82.) trafen für die Gastgeber, die Tabellenplatz fünf behaupteten. Mats Hummels (22. Minute), Emre Can (33.) und Raphaël Guerreiro (65.) waren für den BVB erfolgreich.

Von Beginn an entwickelte sich ein sehenswerter Schlagabtausch der beiden offensivstarken Teams mit bereits vier Treffern in der 1. Halbzeit. Nach klugem Zuspiel von Nadiem Amiri setzte sich Volland gegen seinen Gegenspieler Manuel Akanji durch und ließ BVB-Keeper Roman Bürki mit einem platzierten Flachschuss keine Chance. Doch die Dortmunder schlugen binnen 13 Minuten gleich zweimal zurück. Mats Hummels mit einem Kopfballtreffer und Can mit einem Traumtor aus 20 Metern Entfernung. Nach Wiederanpfiff bestimmte zwar weiterhin der BVB das Spiel, doch am Ende wurde er nach Treffern der Leverkusener Bailey und Bender für sein großes Engagement am Ende nicht belohnt.

FC Schalke 04 – SC Paderborn 07 1:1 (0:0)

Mit einem 1:1 (0:0) Unentschieden gegen den tabellenletzten SC Paderborn hat der FC Schalke 04 wichtige Punkte verloren. Ahmet Kutucu traf für die Schalker in der 63. Minute. Der Paderborner Klaus Gjasula (81.) schaffte kurz vor Ende der Partie den Ausgleich. Der FC steht nun mit 36 Punkten auf Platz fünf der Bundesligatabelle. Mit 16 Punkten bleibt Paderborn Tabellenletzter. Mit dem Spiel sollte ein Zeichen gegen Rassismus gesetzt werden, nachdem Jordan Torunarigha, Abwehrspieler bei Hertha BSC, beim DFB-Pokalspiel gegen Schalke nach eigenen Angaben rassistisch beleidigt wurde. Mit dem Slogan "#stehtauf" wollten die Schalker zu Zivilcourage aufrufen.

SC Freiburg – TSG 1899 Hoffenheim 1:0 (1:0)

Dank Nationalspieler Luca Waldschmidt (40.) hat der SC Freiburg zu Hause gegen die TSG Hoffenheim mit 1:0 (0:0) gewonnen. Nach zuvor zwei Niederlagen und 0:6 Toren konnte die Mannschaft von Trainer Christian Streich den Anschluss an die Europa-League-Plätze in der Bundesligatabelle wiederherstellen. Per Foulelfmeter holte Waldschmidt den Sieg für die jetzt achtplatzierten Freiburger. Für den 23-Jährigen war es das erste Spiel seit 105 Tagen. Unter den 24.000 Zuschauerinnen und Zuschauern im Schwarzwald-Stadion befand sich auch Nationaltrainer Joachim Löw. Trotz der Niederlage befinden sich die Hoffenheimer weiter vor den Freiburgern auf Platz sieben in der Tabelle.

Hertha BSC – 1. FSV Mainz 05 1:3 (0:1)

Nach zuvor vier Niederlagen hat der 1. FSV Mainz mit einem 1:3 (0:1) gegen den Hertha BSC gewonnen. Vier Tage nach Herthas Aus im Achtelfinale des DFB-Pokals haben die Berliner vor 35.049 Zuschauenden erneut einen Rückschlag kassiert. Robin Quaison traf das erste Mal in der 17. Minute für die Mainzer. Den vorläufigen Vorsprung aus der ersten Spielhälfte baute er mit zwei weiteren Toren zunächst in der 81. Minute und dann durch einen Foulelfmeter in der Nachspielzeit (90+4) weiter aus. Kurz vor Ende der Partie musste sich der Mainzer Jeffrey Bruma (84.) über ein Eigentor ärgern.

Herthas Abwehrspieler Jordan Torunarigha stand trotz der Vorfälle beim Pokalspiel gegen den FC Schalke 04 in der Startelf. Der 22-Jährige war nach eigenen Angaben von Schalker Fans durch unter anderem Affenlaute rassistisch beleidigt worden. Nachdem der DFB-Kontrollausschuss Untersuchungen eingeleitet und die Polizei Gelsenkirchen die Ermittlungen aufgenommen hatte, stellte Torunarigha Strafanzeige gegen Unbekannt.

SV Werder Bremen – 1. FC Union Berlin 0:2 (0:0)

Gegen den 1. FC Union Berlin hat Werder Bremen mit 0:2 (0:0) im ausverkauften Weserstadion verloren. Für die Berliner erzielte Marius Bülter vor 42.100 Zuschauerinnen und Zuschauern gleich beide Treffer (52. und 72.). Damit hat Union neun Punkte Vorsprung auf Werder und ist auf Platz elf der Tabelle vorgerückt. Für die Bremer ist es bereits die siebte Heimniederlage der Saison. Auf Platz 17 in der Bundesligatabelle bewegt die Mannschaft sich weiter auf den Abstieg zu. Zuletzt hatte der SV Werder Bremen im DFB-Pokalspiel gegen Borussia Dortmund 3:2 (2:0) gewonnen.

VfL Wolfsburg – Fortuna Düsseldorf 1:1 (0:1)

Fortuna Düsseldorf hat zu Gast beim VfL Wolfsburg mit einem 1:1 (0:1) Unentschieden einen wichtigen Sieg aus der Hand gegeben. In der ersten Halbzeit waren die Düsseldorfer durch ein Tor von Matthias Zimmermann (13.) in Führung gegangen. Trotz einer Roten Karte für Verteidiger Marin Pongračić schaffte Wolfsburg in der zweiten Spielhälfte den Ausgleich durch Renato Steffen (50.). Für Düsseldorfs neuen Trainer war die Partei vor 23.445 Zuschauenden das dritte Pflichtspiel. Fortuna Düsseldorf befindet sich auf Platz 16 in der Tabelle und kämpft um den Klassenerhalt.

Eintracht Frankfurt – FC Augsburg 5:0 (1:0)

Die Frankfurter Eintracht hat den FC Augsburg im Freitagsspiel mit 5:0 (1:0) besiegt. Drei Tage nach dem Pokalerfolg über RB Leipzig setzten sich die Hessen dank zwei Toren von Timothy Chandler (37./48.) und Filip Kostić (89./90.) sowie des Treffers von André Silva (56.) durch und sind nun in der Bundesliga seit vier Spielen unbesiegt. Es waren bereits die Treffer drei und vier von Abwehrspieler Chandler in der Rückrunde. In der Tabelle zog die Eintracht an den Augsburgern vorbei und ist nun Neunter. Frankfurt musste auf den Einsatz von Bas Dost und Sebastian Rode verzichten, dafür stand der von RB Leipzig gekommene Österreicher Stefan Ilsanker erstmals in der Startformation.

Das rheinische Bundesliga-Derby zwischen Borussia Mönchengladbach und dem 1. FC Köln fiel aufgrund des Orkantiefs Sabine aus. Ein neuer Termin soll im Laufe der Woche von der Deutschen Fußball Liga bekannt gegeben werden. Beide Vereine nutzten das Programm für eine Trainingseinheit.