Antworten zu den Themen:
Termine , Wartezeit , Studienortwahl , Formalitäten , Neuregelungen , Anerkennung von Abschlüssen

Allgemeine Fragen zum Bewerbungsverfahren über die ZVS

Frage: Wenn ich bei Abiturbesten einen Ort angebe, der genommen wird, komme ich an einer anderen gewünschten Uni nicht in die Wartezeit, oder?
Antwort: Richtig. Wenn Sie in einer Quote zugelassen werden, werden Sie in den anderen nicht mehr beteiligt.

Frage: Ist es möglich mich zum WS an der Uni Köln für VWL und Lehramt zu bewerben und auch noch bei der ZVS für BWL?
Antwort: Das ist möglich. Sie können sich bei der ZVS bewerben und zusätzlich bei Universitäten.

Frage: Angenommen, man wird zu drei Auswahlgesprächen eingeladen: Kann man zu allen dreien gehen oder nur zu einem? Wenn man zu allen dreien gehen kann, kann man sich dann nach den Gesprächen und erhaltenen Zusagen eine der drei Hochschulen aussuchen?
Antwort: Wenn Sie dreimal eine Einladung zum Auswahlgespräch erhalten haben und so gut sind, dass sie bei jeder Hochschule eine Zulassung erhalten, dann haben Sie die Qual der Wahl.

Frage: Kann man sich bei der ZVS für zwei Studienfächer bewerben?
Antwort: Nein, nur ein Antrag ist zulässig. Sonst würde der Mangel an Studienplätzen ja noch künstlich erhöht.

Frage: Hat man einen Nachteil, wenn man dieses Jahr einen StudienpLatz für BWL bekommt, ihn jedoch ablehnt und nächstes Jahr noch einmal versucht den selbigen zu bekommen?
Antwort: Nein Nachteile haben sie nicht. Ihnen wird nichts aberkannt oder ähnliche "Strafen". Allerdings haben Sie keinen Anspruch auf den Studienplatz. Wenn sich die Auswahlkriterien verschärfen, kann es auch sein, dass sie dann keinen Platz bekommen.

Frage: Da sich viele Abiturienten sich gleich nach dem Abi zum WS bewerben, hat jemand mit einem Schnitt von 1,7 im darauffolgenden SoSe bessere Chancen über die Abinote einen Studienplatz zu bekommen, da viele der besten Kandidaten bereits zum WS angenommen wurden?
Antwort: Das ist eine gute Strategie, die in den meisten Studiengängen funktioniert. Dies liegt daran, dass die Bewerberzahlen zum Wintersemester viel höher als zum Sommersemester sind. Allerdings lassen viele Hochschulen nicht zum Sommersemester zu.

Frage: Wird man, wenn man im Abiturbestenverfahren einen Studienplatz erhält, diesen aber ablehnt, aus dem AdH ausgeschlossen?
Antwort: Am AdH nimmt nur teil, wer zuvor noch nicht zugelassen werden konnte. Wer die Zulassung nicht realisiert, kommt damit nicht in das AdH.

Frage: Kann man auch mehr als einen Studienplatz angeboten bekommen?
Antwort: im neuen Auswahlverfahren der Hochschulen kann man bei maximal sechs Universitäten am Hochschulverfahren teilnehmen. Wenn man überall gut abschneidet, kann man also sechs Studienplätze angeboten bekommen und sich für einen entscheiden.

Frage: Bei den Bewerbungsunterlagen steht, man müsse eine Meldebescheinigung beilegen. Was genau ist darunter zu verstehen und wo kann ich so etwas ausstellen lassen?
Antwort: Die meisten Hochschulen verzichten mittlerweile auf Unterlagen wie ein polizeiliches Führungszeugnis oder eine Meldebescheinigung. Falls Sie dennoch eine Meldebescheinigung benötigen, erhalten Sie diese auf dem Einwohnermeldeamt im Rathaus Ihrer Heimatgemeinde (= 1. Wohnsitz).

Frage: Kann man sich auch mit dem 12.Klasse Zeugnis bewerben, oder ist das erst dann möglich ist wenn ich mein Abiturzeugnis habe.
Antwort: Falls es Verzögerungen bei der Ausstellung des Abiturzeugnisses gibt, ist es an Baden-Württembergischen Hochschulen möglich, dieses bis zum 25. Juli nachzureichen. Wenn Sie das Abitur aber erst nächstes Jahr machen, dann ergibt eine Bewerbung dieses Jahr keinen Sinn.

Frage: Ich möchte unbedingt Medizin studieren. gerade hat aber mein zivildienst angefangen. ist es sinnvoll, sich dennoch jetzt zu bewerben, um bei der wartezeit nicht noch länger warten zu müssen?
Antwort: Sie sollten sich unbedingt bewerben. Wenn Sie eine Zulassung erhalten, aber das Studium wegen des Dienstes nicht aufnehmen können, ist Ihnen ein Studienplatz nach Beendigung des Dienstes sicher, selbst wenn sich die Auswahlgrenzen verschärft haben sollten.

Termine

Frage: Wann werden die Bescheide für die Auswahlgespräche verschickt?
Antwort: Die ZVS teilt den Hochschulen am 12.08. mit, wer am Auswahlverfahren der Hochschulen teilnimmt. Danach laden die Hochschulen die Bewerber zu Auswahlgesprächen ein.

Frage: Was ist, wenn ich noch nicht von allen Universitäten eine Zu~ oder Absage zum Studium bekommen habe, mich aber bis zu einem bestimmten Datum an einer bereits zugesagten Uni einschreiben muss.
Antwort: Wenn Ihr Studienfach von der ZVS vergeben wird, kann dieser Fall nicht eintreten: Sie bekommen für genau eine Universität eine Zulassung. Müssen Sie sich dezentral bewerben, kann die Frage nur die betroffene Universität abschließend beantworten. Im ungünstigsten Fall müssen Sie sich bei der Universität, bei der Sie sich vorsorglich immatrikuliert haben, wieder exmatrikulieren, um den Studienplatz an Ihrer eigentlich gewünschten Hochschule anzunehmen.

Frage: Warum sind die Fristen für die Bewerbung so gesetzt, dass man mit einem vorgezogenen Abitur (Rheinland-Pfalz) an keinem ZVS-Auswahlverfahren für das Sommersemester mehr teilnehmen kann und so ein halbes Jahr warten muss?
Antwort: Die Fristen orientieren sich an den gegebenen Semesterterminen aller Universitäten. Die Verkürzung der Schulzeit in Rheinland-Pfalz bringt für die Abiturienten daher leider keinen Zeitvorteil.

Frage: Ich bekommen meine Hochschulzugangsberechtigung erst am 17. Juli 2005. Kann ich mich trotzdem für das kommende Wintersemester bewerben?
Antwort: Leider nein, das Datum der Hochschulzugangsberechtigung muss vom 15. Juli oder früher sein. Wenn Sie allerdings das Zeugnis erst am 17. erhalten, das Ausstellungsdatum aber früher liegt, können Sie sich selbstverständlich vor dem 15. Juli bewerben und uns das Zeugnis später nachreichen.

Frage: Wann bekommt man im Nachrückverfahren des Auswahlverfahrens der Hochschulen Bescheid über frei gewordene Studienplätze?
Antwort: Die von den Bewerbern mit Mehrfachzulassung nicht in Anspruch genommenen Studienplätze werden sofort im Anschluss an die Befragung vergeben. Die Bescheide werden am 30. September verschickt.

Frage: Wann weiß ich, ob und wann ich ein zu einem Auswahlgespräch im Rahmen des Auswahlverfahrens der Hochschulen geladen werde?
Antwort: Das "ob" ergibt sich aus dem Ablehnungsbescheid. Er gibt Auskunft darüber, an welchen Orten Sie am AdH beteiligt werden, sofern die ZVS die Vorauswahl im Auftrag der Hochschulen durchführt.

Frage: Bis wann wird über die Härtefallanträge entschieden?
Antwort: Bis zum Bescheidversand der ZVS am 12. bzw. 15.08.2005.

Wartezeit

Frage: Stimmt es, dass ein Wartesemester auch zählt, wenn man ein Jahr gereist ist oder Praktika gemacht hat? Oder zählt ein Wartesemester nur, wenn man sich beworben hat, jedoch wegen NC nicht angenommen werden konnte?
Antwort: Als Wartezeit wird im ZVS-Vergabeverfahren die Zeit seit Erwerb Ihres Abiturs angerechnet, in der Sie nicht an einer deutschen Hochschule (Uni oder FH) in irgendeinem Studiengang immatrikuliert sind. Urlaub, Praktika oder Zivildienst werden also gezählt, ein so genanntes Parkstudium allerdings nicht. Sobald Sie sich an einer Hochschule immatrikulieren, stoppt Ihre Wartezeit. Die bereits angesammelten Wartesemester verfallen jedoch nicht.

Frage: Stimmt es, dass sich die Wartesemester für Medizin auf 9 bis 10 erhöhen werden?
Antwort: Die Auswahlgrenzen nach Wartezeit ergeben sich aus dem Verhältnis von Angebot und Nachfrage. Das Angebot wird knapper, weil die Wartezeitquote um 5 Prozentpunkte gesenkt wurde. Es ist also eine begründete Vermutung, dass sich die Wartezeitgrenzen verschärfen werden.

Frage: Ich muss meinen Zivildienst noch ableisten. Dieser endet aber erst nächstes Jahr im April. Ich konnte dies bei meiner ZVS - Bewerbung leider noch nicht angeben. Wird mir dies als Nachteil angerechnet?
Antwort: Der Zivildienst spielt erst dann eine Rolle wenn er abgeleistet wurde. Ein nicht geleisteter Dienst ist kein Nachteil. Allerdings sollten Sie sich während Ihres Dienstes bewerben. Hinweise zum Dienst finden Sie unter www.zvs.de bei den Merkblättern.

Frage: Können Wartesemester verfallen, wenn man eine Studienplatzzusage ablehnt?
Antwort: Nein, Wartesemester verfallen nicht, nur weil eine Zulassung nicht wahrgenommen wurde.