Außerschulische Bildung

Erziehungswissenschaft sowie Jugend- und Weiterbildung stehen hier auf dem Lehrplan. Die Einsatzmöglichkeiten der Absolventen reichen von der Arbeit im Jugendzentrum bis zum Führungskräftetraining.

Diakonik/Religionspädagogik

Auf die Gemeindearbeit in der katholischen und evangelischen Kirche bereiten diese Studiengänge vor – mit theologischen Inhalten wie Seelsorge oder Kirchengeschichte, aber auch mit Fächern wie Ethik und Verwaltungslehre.

Elementarpädagogik

Bildung und Erziehung für die ganz Kleinen sind in den vergangenen Jahren in den Fokus gerückt: Elementarpädagogen lernen, wie man Vorschulkinder fördert und sich auf solider wissenschaftlicher Basis als Erzieher in Krippen und Kindergärten um sie kümmert.

Ernähungswissenschaften

Was in Lebensmitteln steckt und wie viel Fett, Kohlenhydrate und Vitamine man zu sich nehmen sollte, steht bei diesem Studium im Mittelpunkt. Die Absolventen können Ernährungsberater werden oder zum Beispiel bei Krankenkassen und in der Lebensmittelindustrie arbeiten.

Freizeitwissenschaften

Für Freizeitwissenschaftler stehen neben psychologischen und betriebswirtschaftlichen Grundlagen auch Gästeführung oder Wellnessberatung auf dem Stundenplan. Absolventen dieses Fachs arbeiten bei Fremdenverkehrsämtern, in Kurzentren, in Freizeitparks oder bei Reiseveranstaltern.

Gerontologie

Auf die Herausforderungen einer Gesellschaft mit immer mehr alten und sehr alten Menschen will dieses Studienfach vorbereiten: Gerontologen beschäftigen sich nicht nur mit der medizinischen Betreuung älterer Menschen, sondern auch mit soziologischen, rechtlichen und ethischen Fragen.

Instructional Design

Hier lernen Studenten, wie man heute lernt: An der Schnittstelle von Pädagogik und Informatik entwickeln sie nach ihrem Abschluss zum Beispiel Lernprogramme für den PC oder Online-Lernplattformen.

Kosmetologie/Körperpflege

Die Theorie und Praxis der Körperpflege kann man nicht nur in einer Kosmetikschule lernen: Das Studium bereitet etwa auf die Arbeit in der Qualitätssicherung und im Marketing der Kosmetikbranche vor, aber auch auf die Leitung eines eigenen Kosmetiksalons oder auf das Unterrichten in Fachschulen.