Den neuen Master-Studiengang "Sustainability Economics and Management" (SEM) startet die Universität Oldenburg. Er kombiniert vom Wintersemester 2006/2007 an wirtschaftswissenschaftliche Kenntnisse und Querschnittswissen in ökologischen und sozialen Fragen.

In vier Semestern führt er nach Angaben der Hochschule zum Master of Arts. Neben einem breiten Spektrum an spezifischen volks- und betriebswirtschaftlichen Modulen können auch Spezialisierungen wie Erneuerbare Energien, Umweltinformatik oder Innovationsmanagement gewählt werden. Voraussetzung für die Zulassung ist ein Bachelor-Abschluss, ein Diplom der Wirtschaftswissenschaften oder ein entsprechender Abschluss. Bewerbungen sind bis 15. Juli möglich.

Für die Absolventen ergeben sich den Angaben zufolge Berufschancen in Kommunikations-, Umwelt- und Nachhaltigkeitsabteilungen und bei Projektvorhaben wie der Einführung von Umweltmanagementsystemen in großen Unternehmen. Außerdem gebe es einen steigenden Bedarf in internationalen Organisationen sowie Behörden auf nationaler und auf EU-Ebene.

Informationen:

Kontakt: Jun.-Prof. Dr. Bernd Siebenhüner (Tel.: 0441/798 43 66, E-Mail: bernd.siebenhuener@uni-oldenburg.de und Martin Müller (Tel.: 0441/798 41 87, E-Mail: martin.mueller@uni- oldenburg.de); Internet: www.sustainability.uni-oldenburg.de .