Sprachstudium für Maulfaule: Die Kunst der Körpersprache lehrt die Essener Folkwang-Hochschule. Sie bringt Pantomimen hervor, aber auch Theaterdarsteller und Entertainer, denn Schauspiel, Tanz und Musical gehören mit zum Studium. Das heißt übrigens vom Jahr 2007 an sprachfaul-schlicht »Mime«.
Pantomime Sprachstudium für Maulfaule:
Die Kunst der Körpersprache kann man an der Essener Folkwang Hochschule studieren. Um Pantomime, aber auch Theaterdarsteller oder Entertainer zu werden. Denn Schauspiel, Tanz und Musical gehören ebenfalls zum Studium, das ab 2007 „Mime“ heißt. http://www.folkwang-hochschule.de

Die EU ist in der Krise, die Europa-Studien boomen. An Universitäten wie Bremen oder Chemnitz gibt es einen Überblick über die Geschichte, Kultur, Politik und Wirtschaft Europas, dann folgt jeder seinem eigenen Stern und spezialisiert sich. Fremdsprachen und ein Aufenthalt im Ausland sind Euro-Norm.European Studies Die EU ist in der Krise, doch die Europa- Studien boomen. An Unis wie Bremen oder Chemnitz bekommen die Studenten einen Überblick über Geschichte, Kultur, Politik und Wirtschaft. Danach konzentrieren sie sich auf eins davon. Auch Fremdsprachen und ein Auslandssemester sind Euro-Norm. Europa-Studien nach diesem Modell:
Integrierte Europa-Studien an der Uni Bremen: http://www.europa-studien.uni-bremen.de Europa-Studien mit kulturwissenschaftlicher, sozialwissenschaftlicher oder wirtschaftswissenschaftlicher Ausrichtung an der TU Chemnitz: http://www.tu-chemnitz.de/studium/studiengaenge
European Studies an der Uni Magdeburg: http://www.uni-magdeburg.de/k3/Datenblatt/EuropeanStudies.htm European Studies an der Uni Passau: http://www.uni-passau.de/fileadmin/dokumente/Studieninteressierte/

Ähnlicher Name, aber sehr kultur- bzw. sprachlastig bzw. etwas anders ausgelegt: Europastudien "Sprache, Literatur, Kultur" an der Uni Eichstätt-Ingolstadt: http://www.ku-eichstaett.de/Fakultaeten/SLF/Europastudiengang.de
Europäische Kultur und Ideengeschichte (European Studies) an der Uni Karlsruhe: http://fakultaet.geist-soz.uni-karlsruhe.de/index.php?nodeid=47
Interkulturelle Europa- und Amerikastudien an der Uni Halle-Wittenberg: http://www.ikeas.de

Von wegen Relax-Studium für Club-Med-Fans: Freizeitwissenschaftler lernen, wie man mit Reisen, Kultur und Wellness Geld verdient. Pädagogik und Ökologie gehören zum Rundum-Paket, das fit machen soll beispielsweise für Jobs in Naturparks und Museen. Zu buchen an der FH Bremen. Angewandte Freizeitwissenschaft Von wegen Relax-Studium für Club-Med-Fans: Freizeitwissenschaftler lernen, wie man mit Reisen, Kultur und Wellness Geld verdient. Pädagogik und Ökologie machen das Studium zum Rundum-Programm und fit für Jobs in Museen oder Naturparks.
Jetzt als Bachelor an der FH Bremen buchen. http://www.isaf.hs-bremen.de (Bachelor seit WS 05/06)
Verwandte Studiengänge:
19 weitere Touristik-, Tourismus- oder Tourismusmanagementstudiengänge finden sich über die Suche von www.hochschulkompass.de
Bachelor-Studiengang „Betriebswirtschaft und Kultur-, Freizeit-, Sportmanagement“ an der FH Heilbronn: http://www.fh-heilbronn.de/studiengaenge/bk/studium

Ein Bildschirm sagt mehr als tausend Worte – wie, das wissen Computervisualistiker . Sie denken in Bildern und programmieren virtuelle Filmwelten oder Modelle für Klimaforscher. Die nötigen Klicks und Tricks dafür lernen sie an den Universitäten Magdeburg und Koblenz-Landau.Computervisualistik
Im Studium lernen sie, in Bildern zu denken und virtuelle Film-Welten oder Modelle für Klimaforscher zu programmieren.
Das Studium gibt es an den Unis Magdeburg und Koblenz-Landau, ab 2006/2007 als Bachelor.
Anmerkung: Magdeburg will das Studium ab 2006/2007 als Bachelor anbieten: http://www.computervisualistik.de ebenso Koblenz-Landau (sicher): http://www.uni-koblenz.de/FB4/Institutes/ICV/ComVis

Die Uni als Autoren-Schmiede: Was in den USA normal ist, war in Deutschland lange verpönt. Dabei hat es aus dem Studiengang an der Universität Hildesheim schon mancher Student zum Schriftsteller gebracht. Ohne Talent aber gibt’s keinen Studienplatz – und mit Talent auch nicht immer: Rund 500 Jungautoren bewerben sich pro Jahr, gerade einmal 15 dürfen auf den Schreib-Olymp. Wer durchkommt, verfasst nicht nur Kurzgeschichten, Gedichte und Erzählungen, sondern auch Essays und Reportagen fürs Feuilleton. Und kann statt Literat auch Kulturjournalist werden. Genauso wichtig wie das Schreiben ist das Lesen – über Literatur, Theater, Kunst, Musik oder Film. Kreatives Schreiben
Per Studium zum Schriftsteller bei einem Top-Verlag.
Das haben im Studiengang an der Uni Hildesheim schon einige geschafft. Ohne Talent gibt’s aber keinen Studienplatz – und mit auch nicht immer: Rund 500 Jungautoren bewerben sich jedes Jahr mit ihren Texten für einen der 15 Plätze. Wer durchkommt, verfasst nicht nur Kurzgeschichten, Gedichte oder Erzählungen, sondern auch Essays und Reportagen fürs Feuilleton. Und kann statt Literat auch Kulturjournalist werden. Genauso wichtig wie das Schreiben ist aber das Lesen – über Literatur, Theater, Kunst, Musik oder Film. http://www.uni-hildesheim.de/de/ks.htm
Ähnliche Studiengänge:
Künstlerischer Studiengang in den Fächern Prosa, Lyrik, Dramatik/Neue Medien am Deutschen Literaturinstitut der Uni Leipzig: http://www.uni-leipzig.de/~dll/1bewerbung.php Studiengang „Szenisches Schreiben“ an der Universität der Künste Berlin: http://www.udk-berlin.de/

Um die Zeit zurückzudrehen, müssen sie auf dem neuesten Stand sein. Restauratoren kennen sich nicht nur mit dem Handwerk aus, sondern auch mit Kunstgeschichte und der Chemie bei Farben, Hölzern, Steinen oder Stoffen. Es gibt verschiedene Spezialisierungsrichtungen – an der FHTW Berlin etwa Film und Foto.
Die Zeit zurückzudrehen ist ihr Job. Dafür müssen Restauratoren alles beherrschen: Handwerk, Kunstgeschichte und die Chemie hinter Farben, Holz, Stein oder Stoff. Restaurator kann man an sieben Hochschulen werden – an der FHTW Berlin zum Beispiel für Filme.
Diplom-Studium „Restaurierung/Grabungstechnik“ an der Fachhochschule für Technik und Wirtschaft Berlin: http://www.fhtw-berlin.de/content/Extras/Materialien/
Diplom-Studium „Kunsttechnologie, Konservierung und Restaurierung von Kunst- und Kulturgut“ an der Hochschule für Bildende Künste Dresden: http://www.hfbk-dresden.de/deutsch/lehre/restaurierung.htm
Diplom-Studium „Konservierung und Restaurierung“ an der FH Erfurt: http://res1.fh-erfurt.de/deutsch/deutsch.html
Bachelor-Studiengang „Präventive Konservierung“ an der Fachhochschule Hildesheim/Holzminden/Göttingen: http://www.hawk-hhg.de/hawk/fb_konservierung/109595.php
Diplom-Studium „Restaurierung und Konservierung von Kunst- und Kulturgut“ an der FH Köln: http://www.studium.fh-koeln.de
Diplom-Studium „Restaurierung, Kunsttechnologie und Konservierungswissenschaft“ an der TU München: http://www.rkk.arch.tu-muenchen.de
Diplom-Studium „Restaurierung“ an der FH Potsdam: http://www.fh-potsdam.de/restaurierung.html

Gutes Bier ist an der TU München eine Wissenschaft für sich. Die Studenten experimentieren nicht nur mit Weizen und Lager, sondern auch mit Limo und Saft. Ohne Fleiß aber sind Hopfen und Malz verloren: Das Grundstudium schmeckt nach Ingenieurwissenschaft mit einem guten Schuss Chemie und Biologie. Brauwesen und Getränketechnologie
Gutes Bier ist an der TU München eine Wissenschaft für sich. Die Studenten experimentieren nicht nur mit Weizen und Lager, sondern auch mit Limo oder Saft. Ohne Fleiß sind aber Hopfen und Malz verloren: Das Grundstudium ähnelt Ingenieurwesen plus Naturwissenschaften. Verwandte Studiengänge: Wer schon vorm Studium ein Jahr Praxis in der Getränkeindustrie gesammelt ha, kann auch den praxisnahen, kürzeren Studiengang „Brauwesen“ studieren (Diplom-Braumeister): http://www.wzw.tu-muenchen.de/wzw/studium
Brautechnisches Fachstudium zum Diplom-Braumeister an der TU Berlin (ähnlich dem vorher genannten): http://www.brauwesen.tu-berlin.de/studium2.html
Studium zum Diplom-Ingenieur Brauwesen im Studiengang Biotechnologie an der TU Berlin: http://www.brauwesen.tu-berlin.de/studium1.html
Studiengangs Weinbau und Getränketechnologie/Studienrichtung Weinbau und Oenologie: http://fh-web1.informatik.fh-wiesbaden.de/go
Studiengang Weinbetriebswirtschaft an der FH Heilbronn: http://www.wb.fh-heilbronn.de
Studiengang Internationale Weinwirtschaft an der FH Wiesbaden: http://fh-web1.informatik.fh-wiesbaden.de/go.cfm/