Dagmar, 28 Jahre, FH Köln
Deutsche Schule

Ich habe ein Praktikum in einer Deutschen Schule in Spanien gemacht. Da die Schulleiterin die meiste Zeit in Hamburg war, habe ich die Schule und die schuleigene Appartementanlage mit fünf Zimmern praktisch alleine gemanagt. Auch als wegen Hochwassers die ganze Schule überschwemmt war. Einmal sollte ich am Wochenende in meiner Freizeit bei einem Umzug helfen, ohne dass die Überstunden ausgeglichen werden sollten. Die Schulleiterin ließ mich zusätzlich zu manchen Wochenenden auch an gesetzlichen Feiertagen arbeiten, ohne irgendeinen Ausgleich. Das ganze Praktikum war pure Ausbeutung. Die Schulleiterin hat mich bei keiner Sozialversicherung gemeldet, was sie in Spanien aber hätte tun müssen. Ich habe dann vorzeitig gekündigt. Danach habe ich mich sogar dazu entschlossen, meine Chefin anzuzeigen. Das hat allerdings nichts gebracht, da die spanischen Behörden meine Ex-Chefin nicht in der Schule angetroffen haben und sagten, sie könnten die Anzeige daher nicht weiter bearbeiten.

Chris, 20 Jahre, FH Kaiserslautern
Druckerei/Werbeagentur

Ich habe ein Praktikum in einer Druckerei gemacht. Am ersten Tag wurde ich gebeten, im oberen Stockwerk eine Kaffeemaschine zu reparieren. Als ich wieder runter kam, stand dort ein ganzer Wäschekorb mit privaten CDs der Belegschaft vor meinem PC. Ich sollte eine Datenbank über die CDs erstellen und darüber hinaus jede einzelne CD mit nummerierten Aufklebern versehen. "Ja, das muss gemacht werden, aber wir haben gerade alle Hände voll zu tun", hieß es. Auf den CDs waren unter anderem Fotos von der Hochzeit eines Cousins der Chefin, teilweise Nacktfotos, Comedy-Videos aus dem Internet und Radiosketche. Außerdem musste ich für den privaten Bedarf der Mitarbeiter CDs brennen und Musik aus dem Internet herunterladen. Ich war zwischendurch bei der Chefin und habe nachgefragt, wann ich anfangen könnte richtig zu arbeiten. "Mach das einfach fertig und dann schauen wir mal", sagte sie. Nach zwei, drei Wochen bin ich dann einfach nicht mehr hingegangen. Da kam noch nicht einmal ein Anruf von meiner Praktikumsstelle.