Vier der forschungsstärksten Hochschulen erreichten bereits beim letzten Forschungsranking - basierend auf den Daten aus dem Jahr 2001 - die Spitzengruppe: die FU Berlin, die Universität Freiburg, die Universität Gießen sowie die LMU München.

Die Universitäten in Bamberg, Chemnitz und Leipzig, die beim letzten Mal noch in der Gruppe der forschungsstarken Fakultäten gelandet waren, haben diesmal nur zwei von sechs Spitzenplatzierungen erreicht. Von den Universitäten mit hoher Reputation unter den Professoren des Faches fehlt allein die Universität Mainz, die nur einen Spitzenplatz erreichen konnte.

Die ausführlichen Ergebnisse des Forschungsrankings für die Fächer Anglistik und Amerikanistik als 14-seitiges pdf zum Herunterladen "