Der Magister ist der häufigste Studienabschluss für geisteswissenschaftliche Studienfächer wie Geschichte oder Germanistik. In diesem Studium werden ein Hauptfach mit zwei Nebenfächern oder zwei Hauptfächer kombiniert. Während beim Diplom die Fächerwahl relativ gebunden ist, ist sie beim Magister in der Regel freier. Fächerangebot und Kombinationsmöglichkeiten unterscheiden sich von Uni zu Uni. Zum Abschluss des Magisterstudiums wird wie beim Diplom eine Prüfung abgelegt und eine Magisterarbeit geschrieben, für deren Bearbeitung in der Regel sechs Monate eingeräumt werden.

Weitere Informationen über das Magisterstudium unter de.wikipedia.org/wiki/Magister