: Abdel Fattah al-Sissi

"Stadt der Rebellion": In Tränengasschwaden

Der Filmemacher Omar Robert Hamilton hat die ägyptische Revolution miterlebt. In seinem ersten Roman erzählt er eine Liebesgeschichte inmitten von Straßenschlachten.

© privat
Fünf vor acht

Ägypten: In der Falle des Despoten

Ägyptens Präsident Sissi geht so hart gegen Kritiker vor wie nie zuvor. Trotzdem sehen ihn einige Politiker im Westen als Stabilisator – und stützen so seine Diktatur.

© Amr Dalsh / Reuters

Kairo: Stadtumbau zur Protestprophylaxe

2011 unterstützten die Bewohner des Kairoer Armenviertels Maspero die Revolution. Nun sollen ihre Häuser modernen Bauten weichen. Doch nicht alle sind bereit, zu gehen.

© REUTERS/Aziz Taher

Jerusalem: Heuchelei um das Heilige Land

Einhellig verurteilen arabische Führer Trumps Jerusalem-Entscheidung. Doch das ist scheinheilig: Ihnen geht es nicht um die Palästinenser, sondern um ihren Machterhalt.

© Mikhail Klimentyev/AFP/Getty Images

Wladimir Putin: Hofiert in Nahost

Syrien, Ägypten, Türkei: Der Kurztrip des russischen Präsidenten Putin sagt viel über dessen neue Rolle in Nahost aus. Die verdankt er auch Donald Trump.

© AFP//Getty Images

Sinai-Halbinsel: Betende unter Feuer

Bisher griffen die Extremisten auf der Sinai-Halbinsel vor allem Polizei und Militär an. Bei einer Attacke auf eine Sufi-Moschee sind nun 235 Menschen getötet worden.

© Hermes Images/AGF/UIG/Getty Images

Islamophobie: Der falsche Feind

Alle warnen davor, dass die AfD islamfeindlich sei. Doch Islamophobie hat sich über viele Debatten und Zerrbilder schon lange in der gesellschaftlichen Mitte verankert.