: ADHS

© DIE ZEIT

ADHS: Alles passiert gleichzeitig

Meine Welt ist ein Satz ohne Punkt – ich habe ADHS. Für mich ist das Phänomen eher ein Wahrnehmungszustand als eine Krankheit. Und es kann eine Chance sein.

Schule: "Die wittern deine Schwäche!"

Eine Schule in Essen: 1.400 Schüler, 70 Prozent mit Migrationshintergrund, viele beziehen Hilfe. Wir verbringen eine Woche im Lehrerzimmer einer Brennpunktschule.

Prokrastination: Mach ich später!

Die Angewohnheit, alles immer aufzuschieben, kann zur Krankheit werden. Wie man sie erkennt und kuriert, verrät der Psychotherapeut Stephan Förster.

© Matthias Oertel für DIE ZEIT

Hamburger Dom: Geschüttelt und gerührt

Laut, ordinär, billig? Und wenn schon. Der Hamburger Dom ist die Rettung in diesen katastrophalen Zeiten. Hier kann man der Welt abhandenkommen.

Internat: Die Stillen vom Schloss

Eine Schule in Nordrhein-Westfalen nimmt Jugendliche auf, wenn ihre Eltern und Lehrer zu Hause nicht mehr weiterwissen.

Euro: So eng, dass es wehtut

Europas liberale Kräfte werden gegen die Autoritären nicht bestehen, wenn sie ihre Zukunft an die gemeinsame Währung ketten.

ADHS: Kirmes im Kopf

Wie lebt man als Jugendliche mit ADHS? Antworten sucht Jenny Jägerfeld in ihrem neuen, total überdrehten Roman "Easygoing".

© Martin Bureau/AFP/Getty Images

Michael Phelps: Sie haben ihn nicht müde bekommen

Privat rauchte er in dunklen Zeiten Bong und fuhr besoffen Auto. Im Schwimmbecken aber war Michael Phelps stets ein Vorbild. Nun tritt er mit seinem 23. Olympiagold ab.

Jugendliche: Spitzname Psycho

Borderline, Schizophrenie, ADHS – schon Jugendliche haben häufig psychische Probleme. Sie brauchen spezielle Therapien. Doch an diesen mangelt es, kritisieren Psychiater.

© MDR/UFA Fiction/Michael Kotschi

"Aus der Haut": Wenn nur die anderen nicht wären

Milan ist schwul und zerbricht fast daran. In dem ARD-Drama "Aus der Haut" geht es um die Suche nach Identität. Allerdings wirkt der Film, als käme er vom Fließband.

Metall: Quecksilber im Alltag

Dem flüssigen Metall zu entfliehen ist praktisch unmöglich. Es ist überall, nicht nur in unserem Essen.