: Adolf Hitler

© CCI/​INTERFOTO

Heiliger Gral: "Jeder sieht im Gral, was er will"

Seit 800 Jahren fasziniert uns der Heilige Gral. Warum nur? Ein Gespräch mit Buchautor Matthias Egeler über Ritter, Nazis und die Suche nach dem Unfassbaren

© Hannibal Hanschke/​Reuters

Björn Höcke: Stärke ist, fair zu bleiben

Das ZDF traf Björn Höcke. Es war kein Interview, sondern eine Inquisition mit künstlich beschafften Mitteln zur Verwicklung des Angeklagten in Widersprüche.

© Carola Blondelli

Rassismus: Menschliche Rassen gibt es nicht

Wir könnten gleicher nicht sein: Das soll die Jenaer Erklärung endlich klarstellen. Am Geburtsort der NS-Rassenideologie begründen dies nun Zoologen – streng biologisch.

© dpa

Zweiter Weltkrieg: Sonderbare Stille

Zweiter Weltkrieg, 1939: Nur weil kaum jemand jubelte, folgte bei Kriegsbeginn auch fast keiner der NS-Ideologie? Lesen Sie hier noch mal, warum diese Deutung falsch ist.

© Leemage/​imago images

Primo Levi: Der Albtraum des Häftlings

Vor 100 Jahren kam der Schriftsteller Primo Levi zur Welt. Sein Bericht über die Gefangenschaft in Auschwitz war eines der ersten literarischen Zeugnisse des Holocausts.

© Oriana Fenwick für DIE ZEIT (Fotovorlagen: bpk; dpa; akg (2); Sammlung Megele/​SZ Photo; Getty Images)

20. Juli 1944: Umkämpfte Helden

Innere Widersprüche kennzeichnen die Geschichte des 20. Juli 1944. Der Umgang mit dem Widerstand gegen Hitler ist auch 75 Jahre nach dem Umsturzversuch ein Streitthema.

© Miguel Medina/​AFP/​Getty Images

Rechtsextremismus: Nationalisten, die ins Ausland gehen

Man trifft sich, tauscht sich aus, bildet Allianzen: Rechte Nationalisten werden international. Sie eint der Hass auf Minderheiten und die Verachtung des Pluralismus.

© Winfried Rothermel/​imago images

Antisemitismus: Es geht alle an

Der Judenhass in Deutschland nimmt zu. Was tun? Hier erzählen drei Experten von ihren Erfahrungen.

© Anje Jager

Anne Frank : Eine für Millionen

Das Tagebuch der Anne Frank ist eins der berühmtesten Bücher der Welt. Geschrieben hat es ein Mädchen, das nur 15 Jahre alt werden durfte.

© Heinrich Holtgreve für DIE ZEIT

Nationalsozialismus: Hamburgs braune Juristen

Neu entdeckte Akten zeigen, wie das oberste Gericht der Stadt in der Nazizeit gearbeitet hat. Und wie unbehelligt Täter nach dem Krieg weiterleben konnten.

"Hitlers Hofstaat": Die Obersalzberg-Clique

Der Diktator hielt sich eine Ersatzfamilie von treu ergebenen Vertrauten und Mitarbeitern: Heike B. Görtemaker erzählt in ihrem Buch minutiös von "Hitlers Hofstaat".

© Paula Winkler

Fernsehpodcast: Viel, viel Hitler

Deutsche Serienmacher lieben Geschichtsaufarbeitung – oder das, was sie dafür halten. Passmann und Kalle haben sich da ein paar besonders gruselige Beispiele angesehen.

© -/​AFP/​Getty Images

Euthanasie im Dritten Reich: Mörder in Weiß

Noch vor dem Zweiten Weltkrieg begannen Ärzte in der Nazizeit, systematisch Behinderte und Kranke zu töten. Ein grausames Experimentierfeld für den späteren Holocaust

© Universal History Archive/​UIG/​Getty Images

Zweiter Weltkrieg: "Eine Woche voller Albträume"

Der britische Premier Neville Chamberlain wollte einen Krieg mit Hitler verhindern. Doch seine Appeasement-Politik scheiterte. War sie von Anfang an ein Irrweg?