: Adolf Muschg

© Ekko von Schwichow

"Heimkehr nach Fukushima": Ein höheres Einverständnis

Die Krönung eines Schriftstellerlebens: Adolf Muschg hat mit "Heimkehr nach Fukushima" einen geisteshellen Roman über die Liebe und die Kraft der Literatur geschrieben.

Peter von Matt: Wie küsst Mann mit 80?

Zu seinem 80. Geburtstag macht Peter von Matt seinen Lesern ein Geschenk: "Sieben Küsse" ist ein Buch gegen den Tod und gegen das Verschwinden.

Adolf Muschg: Das Findelkind

Adolf Muschg wirbelt in seinem Roman "Die japanische Tasche" die Liebe und die Zeit wild durcheinander.

Stimmen nach der Wahl: "Läck du mir!"

Wir haben Schweizer Autorinnen und Autoren gebeten, das Wahlresultat für uns zu kommentieren. In Gedichten, Slams, Geschichten.

© Arnd Wiegmann/Reuters

Schweiz: Wer regiert die Schweiz?

Die alten Seilschaften sind tot. Unbekannte Hintermänner bestimmen heute die Geschicke des Landes. Aber ohne das Volk sind sie alle machtlos.

R O M A N : Sutters Grund

Adolf Muschg hat einen kunstvollen, schönen, hochherzigen Roman geschrieben

ZEIT- Bestseller

mit der Möglichkeit, die Bücher bei Libri zu bestellen. DIE ZEIT empfiehlt: "Sutters Glück" von Adolf Muschg

Suhrkamp Verlag: Barlachs Antwort auf Muschg

In der Suhrkamp-Debatte macht Hans Barlach nun einen neuen Vorschlag. Adam Soboczynski drängt sich dazu nur eine Frage auf: In wessen Auftrag handelt Barlach eigentlich?

Suhrkamp: Ein letztes Angebot

Der Streit um Suhrkamp spitzt sich zu. Ein offener Brief von Adolf Muschg an den Miteigentümer des Verlages, Hans Barlach.

Suhrkamp: Der Leser zählt

Es darf nicht sein, dass ein großer Verlag durch den Hass seiner Eigentümer vor die Hunde geht.

Max Frisch: Zu müde

Es gab Versuche, die Publikation des dritten Tagebuchs zu verhindern. Auch Adolf Muschg riet davon ab – mit diesem Brief.

Schweiz: Selbstachtung 2009

Der Schriftsteller Adolf Muschg über eine Schweiz im kollektiven Dauerschock. Ein Beitrag zum Eidgenössischen Dank-, Buß- und Bettag

Literaturfest: Bücher sind keine Rennpferde

In Basel wurde auf der "Buch.08" zum ersten Mal der Schweizer Buchpreis verliehen. Doch der Preis interessierte weniger als Adolf Muschgs Empörung über den Wettbewerb.

Roman: Versäumte Liebe

Adolf Muschg erzählt von einem Cellospieler, von den Geheimnissen der Musik und von den unaufgeräumten Ecken unseres Seelenhaushalts

Literatur: Wer wird Nobelpreisträger?

Heute bestimmt die Schwedische Akademie den diesjährigen Literatur-Nobelpreisträger. ZEIT Literatur fragte Schriftsteller, wer den Preis verdient. Eine Galerie