: Afrika

© Kevin Faingnaert

Tunis: Orient für Freunde

Marrakesch ist gentrifiziert, Tunis aber noch eine Entdeckung. Für unseren Autor ist es eine Stadt zwischen Europa und Afrika, die alle Kulturen umarmt.

© Yassine Balbzioui/Courtesy Kristin Hjellegjerde/VG Bild-Kunst, 2018

Afrikanische Kunst: Afrika kommt

Gleich mehrere Messen widmen sich der zeitgenössischen Kunst von Südafrika bis Marokko.

© Sergi Reboredo/VWPics/ullstein

Aids in Kenia: Der HIV-Effekt

Sie nahmen den Kampf gegen Aids in Kenia auf und verbesserten nebenbei das Leben aller im Land: Das Ampath-Projekt macht Hoffnung. Es zeigt, was Medizin verändern kann.

© Michael Gottschalk/Photothek via Getty Images

Gerd Müller: "Auf nach Afrika!"

Die Bevölkerung auf dem Kontinent wird sich verdoppeln. Deshalb, sagt Entwicklungsminister Gerd Müller, müsse Deutschland dort mehr investieren – im eigenen Interesse.

© Jiang Wenyao/Xinhua/dpa

Neue Seidenstraße: Chinas Privatclub

Mit Milliarden aus der Volksrepublik werden weltweit Straßen, Flughäfen und Zugstrecken gebaut. Die Neue Seidenstraße reicht bis Duisburg. Welche Firmen profitieren?

"Akissi": Ein Wirbelwind

Achtung, Akissi! Wo dieses Mädchen auftaucht, gibt’s Chaos. Nebenbei zeigt sie, wie Kinder an der Elfenbeinküste leben.

© Justin Cook

Flüchtlingspolitik: "Wir schaffen es nicht"

Millionen Menschen werden kommen, doch es kümmert niemanden: Der Afrikanist Stephen Smith über eine europäische Flüchtlingspolitik, die sich der Zukunft verweigert.

© ullstein

Algerienkrieg: Auf der falschen Seite

Im Algerienkrieg unterstützten Einheimische die französischen Besatzer. Ein Besuch bei Menschen, die bis heute Opfer des Kolonialismus sind.

© Marek Kijevsk / EyeEm / Getty Images

Kryptowährungen: Wahnwitzig viel Geld

Das Bitclub Network verspricht Anlegern lukrative Gewinne. Die Ersten vermuten, Opfer eines Schneeballsystems geworden zu sein. Auch die Staatsanwaltschaft ermittelt.

© Matt Writtle/Evening Standard/eyevine/laif
Serie: Was bewegt

Kweku Adoboli: Absturz eines Bankers

Kweku Adoboli verursachte für eine Großbank einen Milliardenverlust, kam wegen Betrugs ins Gefängnis und sollte nach Ghana abgeschoben werden. Dann fing er an, zu reden.

© picture alliance/Kay Nietfeld/dpa

Große Koalition: Die Angst regiert

Die große Koalition hat sich mit einem schalen Kompromiss noch einmal gerettet. Aber so kann es nicht weitergehen. Diese Regierung rennt der Wirklichkeit hinterher.

© Andela

Nigeria: Afrikas Start-up Nation

Google und andere Tech-Unternehmen haben längst Lagos entdeckt. Doch Hoffnung allein ist kein Geschäftsmodell: Viele Nigerianer wollen trotzdem lieber auswandern.

© Peter Rigaud
Serie: Donnerstalk

Geopolitik: Afrika, wir kommen!

Unser Kolumnist will mit Geopolitik die Migration nach Europa bekämpfen.

© Michele Borzoni/TerraProject/contrasto
/laif

Kolonialismus: Nicht bloß Opfer der Geschichte

Der Kolonialismus sei schuld an der Flucht vieler Migranten nach Europa, schrieb Gero von Randow. Doch es gibt noch andere Gründe für Terror, Armut und Krieg. Eine Replik