: Air India

Spuckbeutel: Zu schön zum Benutzen

Viele Fluggesellschaften legen großen Wert auf das Design ihrer Spuckbeutel. Wir zeigen eine Auswahl der schönsten Kotztüten

© PEDRO ARMESTRE/AFP/Getty Images

Spanair-Absturz: Sterne vom Himmel

Kann man sich nach dem Absturz beim Lufthansa-Partner Spanair noch sicher fühlen, wenn man mit der Star Alliance fliegt?

Wie sie verlernen, die Bombe zu fürchten

Indien und Pakistan wollen keinen Atomkrieg, sagen ihre Führer. Doch die Hemmschwelle, Nuklearwaffen einzusetzen, ist niedriger als je zuvor. Werhält die Hand am Zündknopf?

Soweit im Jet die Beine reichen

Wenn es um die Bequemlichkeit an Bord von Flugzeugen geht, dann klaffen Werbung und Wirklichkeit oft weit auseinander. Vielflieger behelfen sich mit eigenen Kriterien.

Die Woche des Terrors

Von einer Bombe zerfetzte Kinder in Frankfurt, mehr als 300 Leichen im Atlantik, zwei tote Flughafenarbeiter in Tokio – eine neue Welle von Terror und Gewalt, verbreitet über die ganze Welt, ist ausgebrochen.

Billigflüge

Die billigen Standby- und Budgetplätze der IATA-Fluggesellschaften British Airways, TWA, Pan Am und Air India von London (Heathrow) in die USA dürfen auch in Deutschland verkauft werden.

"Deutsch" heißt die Devise

Wenn das Symphonieorchester des Saarländischen Rundfunks im kommenden Monat nach Australien aufbricht, werden die Musikanten auf Kosten der Steuerzahler eine Maschine der "Philippine Air Lines" besteigen.

Drehscheibe Bangkok

Südostasien hat Ostafrika als Reiseland überflügelt – Jede Woche zwei Jumbos

Flugverkehr: Revolte gegen das Luftfahrt-Kartell

Ein Sprecher der amerikanischen Luftfahrtbehörde fand die Sache "einfach lächerlich". Doch wenige Tage später hatte die "lächerliche" Maßnahme der italienischen Luftfahrtgesellschaft Alitalia Schule gemacht: Die amerikanischen Gesellschaften TWA und PanAm, sowie Swissair, KLM, Air India und schließlich auch die Lufthansa beantragten wie zuvor die Alitalia niedrigere Tarife für den Flug über den Nordatlantik.

Notizen für Reisende:: Ein Aschenbecher von Dali

Die Luftfahrtgesellschaft Air India ließ sich von dem Maler und Bildhauer Salvatore Dali einen Aschenbecher entwerfen. Das Kunstwerk zeigt eine um die Aschenschale geschlungene Schlange sowie zwei Elefanten und einen Schwan als Füße.

Mit dem Rücken zur Flugrichtung

Der Absturz einer britischen Chartermaschine vom Typ Bristol Britannia (Turbo-Prop) am 1. September in Laibach (Ljubljana), bei dem 95 britische Urlaubsreisende den Tod fanden, macht das Jahr 1966 zu einem der schwärzesten in der Geschichte des Flugverkehrs.

Südroute Japan-Deutschland

Anfang Oktober werden zum erstenmal japanische Verkehrsmaschinen im Liniendienst Deutschland anfliegen. Zu diesem Zeitpunkt eröffnet die JAL (Japan Air Lines) ihren Dienst auf der sogenannten "Südroute" zwischen Europa und Ostasien, die schon von der Lufthansa, der Air France, Air India, BOAC, KLM, PAA, SAS und Swissair beflogen wird.

Schwarz-Rot-Gold über Kairo

Überall in Kairo sieht man jetzt ein Plakat. Es zeigt die ägyptische Sphinx, über der sich in kühnem Schwung die schwarz-rot-goldenen Farben der Bundesrepublik wie eine große Brücke wölben: ma-arad allemanija, die Deutsche Industrie-Ausstellung! Es wird die größte Ausstellung sein, die je im Mittleren Osten stattfand.

Vereinte Nationen in einer Ideallandschaft

Der Wind weht nur in zwei Richtungen in Genf, und deshalb braucht der Flughafen Cointrin keinen viel gezackten Stern von Start- und Landebahnen, er kommt mit einer einzigen Betonrollbahn von Nordost nach Südwest aus.