: Aktionär

Zwischenregelung für IG-Konzern

Dank der Nachlässigkeit, daß an einem gewissen Schreibtisch im Wirtschaftsministerium von Bonn verabsäumt worden ist, die erwartete deutsche Stellungnahme auszuarbeiten, sind die Anti-IG-Fanatiker in Frankfurt und Washington zu einem neuen Schlag gegen die deutsche Großchemie ermuntert worden und zum Zuge gekommen! Das neue Gesetz Nr.

Harbeck jubiliert

Heute wird das Bild der modernen Industriewirtschaft durch die Aktiengesellschaften bestimmt, die von Direktoren, den "Managern", geleitet werden.

Gewerkschaft siegt in USA

Die General Motors Corporation in Detroit bewegt sich in Superlativen. Sie ist das größte Massenfabrikationsunternehmen in den Vereinigten Staaten, setzte im Jahre 1949 nicht weniger als 2 764 347 Fahrzeuge ab und erzielte dabei einen Nettonutzen von 656,4 Millionen Dollar, den größten Gewinn, den jemals ein Fabrikationsbetrieb in den USA gemacht hat.

Das böse Schlagwort von der Europa-AG.

Es gehört schon einige Demagogie dazu, den Montanplan des französischen Außenministers Schuman bereits in der Wiege zu diffamieren und das Stichwort von der "Aktiengesellschaft Europa" in die Diskussion zu werfen.

Krise bei BMW?

Verschiedene Vorgänge haben während der letzten Zeit zu einem "Fall BMW geführt. Die Amerikaner stellen schrittweise die Vergebung von Reparaturaufträgen für Militärfahrzeuge an das Werk Allach der Bayerischen Motoren-Werke ein, und damit besteht die Gefahr, daß den rund 6500 Arbeitern des Werkes nach und nach gekündigt werden muß.

Bezugsrecht als fairer Ausgleich

Die Erörterungen um die Bildung einer Deutschen Bundesbank mit Notenprivileg sind in den letzten Wochen weiter gediehen. Klarheit ist vornehmlich geschaffen in solchen Punkten, in denen die Geschäftsgrundlage der neuen Bundesbank in ihrer Abgrenzung zu den (nach der gleichzeitig angestrebten Banken-Neuordnung noch verbleibenden) Zentralbanken festzulegen wäre.

Wohnungen auf Aktien

Zur Linderung der auch in der Schweiz vorhandenen Wohnungsnot hat die Genfer „Société anonyme pour encourager la construction d’appartements“ einen originellen Weg gefunden, Heute befriedigt die Wohnbautätigkeit auch in der Schweiz wegen des zu geringen Ertrags des Kapitals und zu großem Risiko die Nachfrage bei weitem nicht, Zahllose Mietinteressenten wären bereit eine Wohnung zu kaufen.

Gesetz 75 „auf deutsch“

Der „Economist“ meint: „Die Bestimmungen des Gesetzes Nr. 75 werden unter Umständen niemals durchgeführt werden“ (Ausgabe vom 7.

Neuer Steuerdruck in Frankreich

Eine der neuen Auflagen trifft die nichtverteilten Gewinne der Aktiengesellschaften, womit deren Selbstfinanzierungsmöglichkeiten empfindlich beschnitten und die Aktionäre für ihre Sparsamkeit bestraft werden –: siebzehn Milliarden, Eine andere von neun Milliarden läßt es die ohnehin schwer besteuerten privaten Transportunternehmen büßen, daß sie der im Defizit blühenden Staatseisenbahn Konkurrenz machen.

IG-Gesetz

MitGenugtuung ist festzustellen, daß die in Sachen IG-Farben sehr empfindsamen amerikanischen Besatzungsbehörden den eine ungewöhnlich positive Äußerung zu dem kürzlich veröffentlichten Aufteilungsvorschlag der Aktionäre der IG-Farbenindustrie AG getan haben.

Treuhand organiesiert neu

Bis zum 4, Januar haben 12 von den 25 entflochtenen NeugeseHschaften der deutschen Eisen- und Stahlindustrie außerordentliche Hauptversammlungen abgehalten und dabei dd Vorsitzer der Aufsichtsräte (oder die stellvertretende Vorsitzer) neu bestimmt.

Dreiteilung der I.G.-Farben

Konkret, praktisch, konstruktiv“ nennt die Arbeitsgemeinschaft der Schutzvereinigungen für Wertpapierbesitz in Düsseldorf ihre Stellungnahme zur Ordnung der I.

Irrige Sozialisierung

Niemand hatte erwartet, daß der erste Sozialisierungsantrag im neuen Bundestag von der CDU gestellt werden würde. Der Mitte Oktober eingebrachte Antrag verlangt, es solle die Mehrheit aller Kohleaktien enteignet und die leitenden Organe der Bergwerksgesellschaften zu drei Vierteln mit Vertretern der öffentlichen Hand besetzt werden.

Erfreute Aktionäre

Als Pferdmenges Mitte September auf der Hauptversammlung des Stahlvereins die Finanzlage des schwer angeschlagenen Konzerns als gesund und die innere Lage des Unternehmens als gefestigt bezeichnet hatte, schien es, als ob ein Silberstreifen über dem grauen Himmel des Ruhrgebiets aufzöge .

Wem gehört der Stahlverein?

Die eisenschaffende Industrie gehört in vielerlei Hinsicht zu unseren großen Sorgenkindern. Die gemeinhin als „organische Entflechtung“ bezeichnete Zerschlagung hat die Gesamtlage weiter verworren und die Zukunftsaussichten verdüstert.

Die Zwölf von der Ruhr

Seitdem nun die Stahltreuhänder ernannt sind, da ja das Zweimächtekontrollamt die Mitte März veröffentlichte Liste als endgültig bestätigt hat, wird organisatorisch die Möglichkeit des Neubaues der Stahlindustrie geschaffen.

Die stillgelegte Kapitalpumpe

Nur noch wenige Aktionäre in Deutschland können sich uneingeschränkt der Rechte erfreuen, die ihnen in ihrem Aktienbesitz verbrieft sind.

Der Staat als Aktionär

Die Gesetzesvorlage über die britische Stahlindustrie sieht nicht etwa einen straff organisierten Staatstrust vor, sondern nur eine kapitalmäßige Zusammenfassung in einer Holdinggesellschaft.

Kohle und Stahl vor neuen Entscheidungen

Die Wahrheit von gestern ist die Legende von heute. Aus der Zeit vor dem ersten Weltkriege stammend, hat sich bis auf den heutigen Tag zäh die Vorstellung erhalten, daß die gesamte deutsche Schwerindustrie in den Händen einiger weniger „Magnatenfamilien“ liege.

Was wird aus I.G. Farben?

Seit Jahren sind die Öffentlichkeit Und die I. G. Farben-Aktionäre im unklaren über den Stand des auf Grund des Kontrollratsgesetzes Nr.

Die deutsche Wirtschaft und der IG-Prozeß

dem amerikanischen Militär trtbtrnat Nr. 6 in Nürnberg schwebt zur Zeit ;der Prozeß gegen 24 leitende Männer der IG Färtenindustrie. An der Spitze derAngeklagten steten Prof. Karl Krauch und Geheimrat Hermann Schnitz. Die am, f.

Recht und Entflechtung

Unter dem Stichwort „Kampf ums Recht, Mitarbeit oder Obstruktion?“ ist uns von beteiligter Seite eine umfangreiche Darlegung zu den Problemen (er Konzernentflechtung zugegangen, der wir die folgenden Ausführungen entnehmen.

Konzern-Entflechtung

Die wirtschaftliche und politische Macht der großen Konzerne, besonders in der Schwerindustrie, soll gebrochen; werden; diesem Ziel soll die sogenannte Entflechtung dienen, die zur Zeit im Gange ist.

Umstrittene Entflechtung

Durch die bisher in der rheinisch-westfälischen Eisenindustrie durchgeführten II Entflechtungen sind ungefähr 50 v. H. der Rohstahl- und Roheisenerzeugung sowie etwa 40 v.