: Albert Schmidt

R O M A N : Begleys Masken

Die Geschichte des Anwalts Schmidt, die der amerikanische Schriftsteller Louis Begley jetzt fortführt, ist manchmal ganz leicht, wie eine altmodische Gesellschaftskomödie. - Louis Begley: "Schmidts Bewährung". Begley eröffnet am 21. März die Leipziger Buchmesse

Vier Räder für alle!

Mit 16 darf man hierzulande Motorrad fahren - und sich den Hals brechen. Wesentlich sicherer wäre ein Jugendführerschein für gedrosselte Kleinwagen

Streik: Aus dem Gleis gesprungen

Nicht die Gewerkschaft der Lokführer bringt das Land gegen sich auf. Der Zorn richtet sich vornehmlich gegen die Bahn. Und die Bahn ist Hartmut Mehdorn.

bahn: Ausgebremst

Im Streit um mehr Wettbewerb auf der Schiene ist ein Kompromiss in Sicht

Verkehr: Lügen in Zeiten des Staus

Die Grünen verabschieden sich von ihrem großen Ziel einer Verkehrswende – und tun sich schwer mit Alternativen

verkehr: Ausweitung der Stauzone

Deutsche Verkehrspolitiker bauen immer neue Autobahnen, Ortsdurchfahrten und Umgehungsstraßen. Trotzdem fehlt es den Fahrzeugen überall an Platz. Die Bilanz einer Fehlplanung

Der Spitzenspießer

In Alexander Paynes Film "About Schmidt" versucht sich Jack Nicholson am Seniorendasein

Vier Räder für alle!

Mit 16 darf man hierzulande Motorrad fahren - und sich den Hals brechen. Wesentlich sicherer wäre ein Jugendführerschein für gedrosselte Kleinwagen

Begleys Masken

Die Geschichte des Anwalts Schmidt, die Louis Begley jetzt fortführt, ist manchmal ganz leicht, wie eine altmodische Gesellschaftskomödie

Kampf um den Asphalt

Autofahrer und Brummi-Lenker streiten sich um jeden Quadratmeter Autobahn. Eine neue Laster-Maut soll für Abhilfe sorgen - und der Eisenbahn mehr Fracht verschaffen

V E R K E H R : Kampf um den Asphalt

Autofahrer und Brummi-Lenker streiten sich um jeden Quadratmeter Autobahn. Schwerlaster zahlen bisher pro Kilometer nicht mehr als zwei Pfennig Gebühr. Auch deshalb ist die Auto- zur Lasterbahn geworden - zum Ärger aller PKW-Fahrer. Eine neue Laster-Maut soll für Abhilfe sorgen - und der Eisenbahn mehr Fracht verschaffen.

Signal zum Aufbruch

Bahnchef Ludewig weicht dem RWE-Manager Mehdorn

Weiter im Trott

Verkehrsminister Franz Müntefering setzt die verfehlte Politik der altenRegierung fort. Der rot-grünen Koalition droht neuer Krach

Unternehmen Kahlschlag

Den neuen Bahnchef Johannes Ludewig erwartenharte Gefechte mit den Ländern

BONNER KULISSE

In einem Alter, da sich Beamte des höheren Dienstes in der Bundeshauptstadt noch irgendwo zwischen den Stufen des Oberregierungsrats und des Ministerialrats bewegen, hat er bereits so lange in der Position eines Ministerialdirektors – nach dem Staatssekretär ist das der zweithöchste Beamtenrarig – gedient, daß er fürs erste die Nase voll hat: Ulrich Pfeiffer, 39 Jahre alt und Abteilungsleiter im Wohnungsbauministerium.

Für die Polizei: ein Penner

Er hat uns als Nazi-Schweine beschimpft. Da habe ich ein paar Schläge mit dem Gummiknüppel gemacht." Der schlanke Enddreißiger, der vor dem Koblenzer Schöffengericht als Angeklagten eher entschuldigend als forsch seine Aussage macht, spricht von einem Vorkommnis, das nach den Worten von Polizeipräsident Peter Malmen "furchtbar viel Staub aufgewirbelt hat".