© Odd Andersen/AFP/Getty Images

Alexander Gauland: Vorsitzender der AfD-Fraktion

© [M]: Intertopics; RS/MPI/Capital Pictures/AAP; ddp (2); imago; J. Reetz/Brauer Photos (v. o.)

Politische Führung: Wer nicht hören will, muss führen

Der Führungsstil von Angela Merkel hat viele Jahre lang funktioniert. Doch in die heutige Welt passt er nicht mehr. Was kommt als nächstes?

© Chris Emil Janßen/imago

Jörn Kruse: Letzter Akt

Jörn Kruse war Fraktionschef der AfD in der Hamburger Bürgerschaft und kämpfte gegen seine immer radikaler auftretende Partei. Nun ist er ausgetreten. Zu spät?

© Stephan Schuetze/DEKT

AfD: Rein oder raus

Darf die AfD zum Katholiken- oder Kirchentag? Diese Frage wird mit jedem neuen Christentreffen diskutiert. Was bisher geschah

© Christian Mang/Reuters

Unionsfraktion: Die große Konfusion

Die Unionsfraktion hat einen neuen Chef gewählt – und sich damit offen gegen die Kanzlerin gestellt. Die Opposition ist schon im Wahlkampfmodus.

© Christian Mang/imago

AfD: Wer hat Angst vorm Verfassungsschutz?

Öffentlich versucht die AfD, aus einer Beobachtung durch den Geheimdienst politisches Kapital zu schlagen. Intern aber wächst die Angst, dass sich die Partei verändert.

© Michael Heck

AfD: Keine Schonbehandlung für die AfD

Es bringt nichts, immer wieder den Beweis zu führen, dass die AfD mehr oder weniger offen fremdenfeindlich ist. Drängen wir sie, sich auch bei anderen Themen festzulegen.

© Illustration: Nadine Redlich für DIE ZEIT

Rechtsruck: Haltet den Rand!

Die Republik sei nach rechts gerutscht, heißt es. Viele Linke und Liberale reagieren darauf mit Wut – und verschärfen die Polarisierung.

© Karpov/Reuters

Debattenkultur: Gibt es falsche Fragen?

Menschenrechte sind verhandelbar geworden, die Empathielosigkeit gegenüber dem Leid der anderen nimmt zu. Zum umstrittenen Pro und Contra in der aktuellen ZEIT