© Odd Andersen/AFP/Getty Images

Alexander Gauland: Vorsitzender der AfD-Fraktion

© Illustration: Nadine Redlich für DIE ZEIT

Rechtsruck: Haltet den Rand!

Die Republik sei nach rechts gerutscht, heißt es. Viele Linke und Liberale reagieren darauf mit Wut – und verschärfen die Polarisierung.

© Karpov/Reuters

Debattenkultur: Gibt es falsche Fragen?

Menschenrechte sind verhandelbar geworden, die Empathielosigkeit gegenüber dem Leid der anderen nimmt zu. Zum umstrittenen Pro und Contra in der aktuellen ZEIT

© Gerhard Westlich/laif

Mut: Der Kämpfer ist zurück

Das postheroische Zeitalter geht zu Ende. Die Verherrlichung des Kämpfers voller Mut kehrt zurück – nicht nur am rechten Rand.

© Carsten Luther

Journalismus: Klappe halten?

Weil er kritisierte, dass Journalisten gegen die AfD protestierten, wurde unser Autor als Wegbereiter des Faschismus beschimpft. Er ist trotzdem sicher: Reden ist besser.

Serie: Dausend

Alexander Gauland: Vogelschiss mit Sahne

In der rund 70-jährigen Geschichte des deutschen Nachkriegsparlamentarismus ist selten so viel Unsinn geredet worden. Dazu kommt noch das Eigentor von Jogi Löw.

© Tobias Schwarz/AFP/Getty Images

AfD-Jahrestag: Die Abrechnung

Der eine verließ die AfD im Frust, der andere blieb und hadert seitdem mit seiner Partei: Vom Gründungsgeist der AfD ist nach fünf Jahren nicht mehr viel übrig.

© T. Schulze/dpa; K.Socher/ddp; E. Elsner/dpa; C. Hardt/Future Image/action press; S. Schleyer/ullstein bild

"Erklärung 2018": Ein neuer Salon in Berlin

Die "Erklärung 2018" warnt vor illegaler Masseneinwanderung. Unterzeichnet haben Intellektuelle wie Uwe Tellkamp, Matthias Matussek und Vera Lengsfeld. Was haben sie vor?

© Carsten Koall/Getty Images

Holocaust: Opa war kein Held

Viele Deutsche glauben, ihre Vorfahren hätten während der Nazizeit NS-Opfern geholfen. Das zeigt: Unsere Erinnerungskultur ist nicht weltmeisterlich. Sie ist gescheitert.