: Alexander Gerst

© Sastind/Photoshot/dpa

Raumsonden: Die wahren Helden des Alls

Sie können fast alles besser und sind genügsamer als jede Astronautin oder jeder Astronaut: unbemannte Raumsonden. Sie sind die überlegenen Raumreisemaschinchen.

© Shamil Zhumatov/Reuters

Raumfahrt: Alexander Gerst zurück auf der Erde

Der deutsche Astronaut Alexander Gerst ist nach sechs Monaten in der Internationalen Raumstation ISS wieder zurück. Seine Sojus-Kapsel landete am Morgen in Kasachstan.

Alexander Gerst: Alex’ Sendung mit der Maus

Alexander Gerst will auf der ISS bald schwerelos schwimmen. Klingt nach Spaß. Doch bei der Weltraumforschung soll es um mehr gehen. Bloß: Um wie viel mehr eigentlich?

© Sebastian Gollnow/dpa

Alexander Gerst: Unser Mann im All

Er twittert, isst Maultaschen und hey, "Astro-Alex" nimmt ein Stück Berliner Mauer mit auf die ISS! Alexander Gerst ist die Lena Meyer-Landrut der Raumfahrt.

Alexander Gerst: Popstar der Raumfahrt

Alexander Gersts Lebensphilosophie? Man kann alles machen, wenn man es nur will. Schon als Siebenjähriger wollte er ins All. Nun ist er der erste deutsche ISS-Kommandant.

Raumstation ISS: Alles klar fürs All?

Im Sommer fliegt Alexander Gerst zum zweiten Mal zur Raumstation ISS. Diesmal wird er dort Chef sein. Wir haben ihn beim Training in Russland besucht.

Mond-Roboter: Er fliege hoch!

Diese Männer sehen aus, als würden sie spielen. Doch sie arbeiten hart daran, ein Wettrennen zu gewinnen – zum Mond. 2018 soll ihr Roboter zum Erdtrabanten fliegen.

Astronauten: Kein Job für Eilige

Deutschlands neuester Astronauten-Kandidat ist ein Quereinsteiger. Was mittlerweile der typische Weg nach oben ist.

© Alexander Gerst/ESA via Getty Images

Astronauten: "Nur elf Männer im All"

Noch nie hat Deutschland eine Frau ins All geschickt. Die Luft- und Raumfahrtingenieurin Claudia Kessler will das ändern. Sie sucht die erste deutsche Astronautin.

© ESA/NASA

ISS: Hallo ISS, jemand im All?

Praktisch jeder kann die Crew der Internationalen Raumstation anrufen. Mit einem simplen Funkgerät. Leider braucht es eine Lizenz – und da oben jemanden, der Zeit hat.