: Alexander Mitscherlich

© Brad Barket/Getty Images
Serie: Das war meine Rettung

Erica Jong: "Sex ist Leben"

Die Schriftstellerin Erica Jong verdankt ihren Erfolg dem Analytiker Alexander Mitscherlich. Er hat ihr die Angst vor dem Urteil ihrer Mutter genommen und sie so befreit.

Toleranz beginnt mit der Vorsicht des Beobachtens

Es war von jeher leichter, politische Maximen zu zitieren, als ihnen nachzuleben. Das gilt auch für das in letzter Zeit oft bemühte Wort Rosa Luxemburgs, die Freiheit sei immer die Freiheit des Andersdenkenden.

Funk für Anspruchsvolle

11.00 Uhr, SFB: In der „Stunde der Dichtung“ Ausschnitte aus dem Roman „Hiob“ von Joseph Roth. 11.30 Uhr, WDR UKW: Beethovens Achte Sinfonie dirigiert Otto Klemperer.

Entsorgung der Vergangenheit

An geschichtsmächtigem Ort, im Deutschen Reichstag in Berlin, konferierte vom 13. bis zum 15. Januar 1983 ein international besetzter Kreis von Historikern und historisch Interessierten über Deutschlands Weg in die Diktatur“.

Umschulung: Jobs für grüne Witwen

Mütter sind ausgebeutet“, fand der Psychologie-Professor Alexander Mitscherlich in einem sozialpsychologischen Gutachten vor drei Jahren, „sie sind ausgebeuteter, als es jemals der Fall war.

Von der Liebe zur Wahrheit

An die klein gedruckte Notiz in der „Frankfurter Zeitung“, in der mitgeteilt wurde, daß Sigmund Freud am 23. September in London verstorben sei, erinnerte ich mich noch gut.

Gerhard Szczesny 70

Für die „dialektische“ Verschiebung der Begriffe links und rechts, sowie für das Auseinanderdriften bundesdeutscher Intellektueller während der letzten 25 Jahre, scheint mir Gerhard Szczesnys curriculum vitae Zeichen gesetzt zu haben.

Deutsche Querelen

Da hatte man sich wieder so ganz in den Umstand geschickt, daß Bücher eben folgenlos seien. Aber kaum dringt ein Buch in die Olympischen Spiele ein, diese gigantische Übereinkunft, daß die politischen Konflikte unter den Völkern zwar gegeneinander symbolisch ausgespielt, aber um keinen Preis ausgesprochen werden dürfen: sofort ist es auch schon aus mit der fröhlich-friedlichen Eintracht.

Planung bis zum Gartenstrauch

Der Weitsicht der Vorväter, die Tradition wurde, verdanken die Berliner ihre großzügigen Straßen und Anlagen, um die manche westliche Großstadt mit stärkerem Verkehr sie heute beneiden muß.

Trauer nach Terminkalender

Seit dem 14. Jahrhundert steht Allerseelen im Römisch-Katholischen Kalender. Seit 1814 haben die Protestanten ihren Totensonntag.

Auf der Suche nach der Identität von Leib und Seele

Die psychosomatische Medizin steht noch heute im Brennpunkt der Auseinandersetzungen von Medizinern und Laien. Deshalb wird das Porträt, das der Leiter der Abteilung für Psychosomatische Medizin an den Klinischen Universitätsanstalten Heidelberg, Professor Alexander Mitscherlich, von einem unserer größten lebenden Ärzte schrieb, für viele Leser sicherlich zugleich zu einer Einführung in dieses Grenzgebiet zwischen Philosophie, Psychologie und Medizin.

Fernsehen:: Angenommen, Sie wären es selbst

Ein redlicher, ein ehrenwerter, ein rechtschaffener Film, der dem Zuschauer zu beweisen versuchte, daß Emigration nicht Sanary sur Mer und Pacific Palisades, sondern Hinterhaus, Absteigequartier, Verfemung, Bürokratie-Schikane und Machtlosigkeit heißt.

Das Porträt des Rainer Barzel

Der Heidelberger Psychosomatiker und Psychoanalytiker Alexander Mitscherlich hat in der letzten Report-Sendung des Bayerischen Fernsehens ein knappes Porträt des CDU-Fraktionsvorsitzenden Dr.