: Alexanderplatz

© Kniel Synnatzschke/plainpicture

#menaretrash: Beziehungskrise bei Kaufland

"Du denkst, ich bin Abfall?", sagt er. "Jetzt nimm das nicht so persönlich. Ist doch mehr eine strukturelle Frage." Ein Paar streitet über das Hashtag #menaretrash.

© Bastian Kamp für DIE ZEIT

Kontrollverlust: Deutsche Platzangst

Der Frankfurter Hauptbahnhof, der Görlitzer Park in Berlin, der Kölner Ebertplatz: Orte, an denen es scheint, als habe der Staat die Kontrolle verloren. Was läuft schief?

Gentrifizierung: Wem gehört Kreuzberg?

Im Herzen des linken Berliner Stadtteils Kreuzberg eröffnet ein edles Hotel. Der Hotelier schwärmt von der wilden, rauen Stadt. Dann fliegen Steine gegen seine Scheiben.

"Gysi": Das menschliche Ausrufezeichen

Die MDR-Dokumentation "Gysi" erzählt viel über Herkunft und Anfänge des Linke-Politikers. Für den bundesdeutschen Gysi aber interessieren sich die Autoren kaum.

AfD: Was wird aus Petry?

Die Spitzen der AfD versuchen, die Euphorie der Basis über den Wahlsieg zu dämpfen – und mäßigen ihre Wortwahl. Eine bleibt beim Feiern außen vor: Parteichefin Petry.

© Westend61/Getty Images

Fichtelgebirge: Anders drauf

Der Schneeberg ist der höchste Berg Frankens. Im Kalten Krieg Sperrgebiet, ist er bis heute eigenartig unsichtbar geblieben. Genauso wie seine geheimnisvollen Bewohner.

© Patrik Stollarz/AFP/Getty Images

Air Berlin: Eine Insolvenz mit vielen Ungereimtheiten

Der Chef von Ryanair tobt, eine weitere Airline klagt: Die Kritik am Gebaren der Bundesregierung in der Insolvenz von Air Berlin ist groß. Was ist dran an den Vorwürfen?

Wim Wenders: "Ich hatte Muffensausen"

Wim Wenders inszeniert seine erste Oper: Bizets "Die Perlenfischer". Hier spricht er über seine Angst vor dem Chor und die Unmöglichkeit, ein deutscher Patriot zu sein.