: Alfred Dregger

© Marcus Glahn

Bundestagswahl: Die nicht!

Vor der Wahl sind viele noch unentschlossen. Da hilft manchmal das Ausschlussverfahren. Sechs ZEIT-Redakteure erklären, welche Partei auf keinen Fall ihre Stimme bekommt.

Kopftuchverbot: Neuer Lern-Stoff

Im März dieses Jahres revidierte das Bundesverfassungsgericht das Kopftuchverbot für muslimische Lehrerinnen. Doch mit der Umsetzung in den Ländern hapert es.

Streitgespräch: Deutschstunde

Die Wehrmachtsausstellung und ihre historische Bedeutung – eine Streitgespräch mit Helmut Schmidt, Ausstellungsmacher Hannes Heer und dem Historiker Habbo Knoch.

Thüringen: Roter Bodo, schwarzes Land

Bodo Ramelow, ein ehemaliger Gewerkschafter mit Legasthenie, wird wohl Ministerpräsident von Thüringen. Dazu gehörte Geduld. Und ein Leben in Alternativen.

Hessen: Wenn aus Erzfeinden Partner werden

Die hessische CDU hat den Grünen erstmals Koalitionsverhandlungen angeboten. Die könnten zur Kraftprobe werden – schließlich sitzen frühere Erzfeinde am Tisch.

Wolfgang Schäuble: Wenn die Gefühle kommen

Wolfgang Schäuble war immer hart. Nicht zuletzt gegen sich. Seit dem Vorfall mit seinem Sprecher halten ihn viele für brutal. Dabei war er nie weicher.

Politik: Zwei deutsche Söhne

Ihre Väter waren Ikonen in der CDU der siebziger und achtziger Jahre. Heute sind Burkard Dregger und Matthias Filbinger selbst Politiker. Von T. Hildebrandt

Roland Koch: Wer ist Koch?

Er kann demütig sein, liebenswert und scheu – aber auch hemmungslos, arrogant und hetzerisch. Ein Porträt des hessischen Ministerpräsidenten und Wahlkämpfers Roland Koch

cdu: Lauter Heulsusen

Der klassische National-Konservative stirbt aus. Die Rechte hat keine Ideologie mehr – nur noch wirre Ideen und das Gefühl, verfolgt zu werden

Geistiger Rheingau

Konservativ und nibelungentreu: Auf die hessische CDU konnte sich Helmut Kohl verlassen

Die Geister, die der Krieg rief

Der Kosovo-Konflikt und die Osterweiterung des deutschen Bewusstseins - über die intellektuelle Debatte zum Krieg

Die große Sehnsucht nach Harmonie

Warum sind wir eigentlich so zufrieden mit Deutschland? Die Bundesrepublik ist selbstgefällig, aber nicht selbstbewußt

Tschüs, Bonn!

Abgeordnete aus Leidenschaft, darunter Genscher, Lambsdorff, Stoltenberg und Duve, verlassen das Parlament. Was verschwindet mit ihnen? Eine Abschiedsvisite

"Dieser Krieg läßt uns alle nicht los"

Die Bundestagsdebatte über die Ausstellung "Verbrechen der Wehrmacht" wurde zu einer bewegenden Auseinandersetzung über deutsche Schuld. Auszüge aus den Reden