: Alfredo Stroessner

P O R T R Ä T : Das Recht und die Macht

Der spanische Richter Balthasar Garzón jagt Italiens Silvio Berlusconi und könnte damit eine europäische Krise auslösen. Garzón, der in der ärmlichen Umgebung eines andalusischen Dorfes aufgewachsen ist, legt sich mit allen an, die gemeinhin als unberührbar gelten

Lateinamerika: Adiós Caudillos?

Pinochet stirbt, Castro dankt ab – und neun Nationen haben gewählt. War 2006 ein Jahr des Wandels für Lateinamerika?

Das Recht und die Macht

Der spanische Richter Balthasar Garzón jagt Italiens Silvio Berlusconi und könnte damit eine europäische Krise auslösen

Friedensverhandlungen zwischen Irak und Iran: Der lange Weg durchs Dunkel

Das hatte die Stadt noch nicht erlebt. Sonst wird im "reichsten Nest der Welt" mit Namen Genf lautlos Profit gemacht. Wo einst Jean Jacques Rousseau, Johannes Calvin und Henri Dunant für weltweites, doch hauptsächlich friedliches Aufsehen sorgten, brachen Fensterscheiben entzwei, flogen Steine, schwabberten Tränengaswolken durch die Straßen, schlugen Polizisten mit Knüppeln zu.

Ein-Mann-Vertretungen aus exotischen Ländern

Die kundigen Vertreter der Tourismusbranche schüttelten 1985 nachdenklich die Köpfe, als im Haus eines Nürnberger Reisebüros offiziell das "Fremdenverkehrsbüro der Republik Paraguay" eröffnet wurde.

Stolperstein für die Staatsräson

Menschenrechte und Politik: das alte Dilemma, wieMacht und Moral sich zueinander verhalten, beschäftigt wieder die Bonner Parteien

Die fast perfekte Diktatur

Luz Marina sitzt seit mehr als drei Jahren im Buen Pastor (Guter Hirte), dem Frauengefängnis von Asuncion. Sie ist nie verurteilt worden, es hat keinen Prozeß gegeben und wird auch keinen Prozeß geben.

Stroessner in Bayern: Staatsbesuch mit Familienanschluß

Dies ist", murmelte Paraguays Präsident Alfredo Stroessner mit einem Augenzwinkern, das Herren aus seiner Begleitung später als Zeichen von spontaner Rührung zu deklarieren suchten, "dies ist der Augenblick, von dem ich mein ganzes Leben lang geträumt habe.

Südamerika ist um eine Illusion ärmer

Präsident Kennedys Handlungs- und Redeweise in Sachen Kuba hat die öffentliche Meinung in allen zwanzig Staaten Lateinamerikas schockiert und bestürzt.