: Alice Miller

Das Unbehagen an der Autorität

Das Phänomen Autorität macht uns zu schaffen. Es ist aber nicht die eher anthropologische Frage, ob Autorität sein muß, die Ideologen und Philosophen bewegt hat.

Lehrstunde bei Kassandra

Eine neue Verbindung zwischen Politik und Psychoanalyse: Über Thea Bauriedls „Die Wiederkehr des Verdrängten“

Ein Genie wird ausgesperrt

Ein deutsches Problem, klagt Peter Wapnewski, sei der Deutschen Umgang mit ihrer Elite. Die Nation, der oft und mit Recht vorgeworfen wird, sie habe aus der Erfahrung mit den Herrenmenschen nichts gelernt, muß sich gegenteilige Schelte gefallen lassen.

Wer oder was war Hitler

Die Last der Vergangenheit läßt uns nicht los. Die Diskussion über das Dritte Reich dauert an. Sie ist der inzwischen wohl wichtigste Teil jener Aktivitäten, die wir hierzulande – beruhigend und irreführend zugleich – „Vergangenheitsbewältigung“ nennen.

Alice Millers drittes Buch: Am Anfang war Mißhandlung

nicht haltmachen. Auch dieses Buch ist wieder rasant geschrieben und wechselt, wie die früheren, zwischen Fallmaterial, Buchauszügen, theoretischen Reflexionen zur Psychoanalyse und zur Pädagogik hin und her.

Schafft die Erziehung ab

Als im vergangenen Frühjahr die Rock-Gruppe Pink Floyd in Dortmund ihr Musikspektakel „The Wall“ aufführte, wollten sich einige Leute diese Massenversammlung zunutze machen: die sogenannten Anti-Pädagogen, Ekkehard von Braunmühl und sein Gefolge.

Neue Bücher von Alice Miller: Das bekannte Wissen

Die ersten Bücher Alice Millers – vor allem das "Drama des begabten Kindes" – haben mit Recht großes Interesse gefunden. Hier wagte sich eine klinisch erfahrene und schriftstellerisch nicht unbegabte Psychoanalytikerin mit der nötigen Radikalität an das Tabu der alltäglichen, der sozusagen "normalen" Mißhandlung heran, die den meisten Kindern am Anfang ihrer Erziehung widerfährt, und zwar nicht nur auf dem Boden der "schwarzen" Dressurpädagogik.

Wie Probleme gemacht werden

Ganz gleich, welche Presseerzeugnisse man benutzt, man entgeht dem Thema nicht. In der Bild-Zeitung gab es kürzlich die Serie „Wehe du erzählst es Mama – Kindesmißbrauch in Deutschland“.