© Sascha Schuermann/Getty Images

Alice Weidel: Spendenaffäre in der AfD

  • Der AfD-Kreisverband von Alice Weidel hat mehrere fragwürdige Wahlkampfspenden aus dem Ausland erhalten. Die AfD räumte ein, dass im Vorfeld der Bundestagswahl 2017 ein Schweizer Unternehmen über 132.000 Euro in mehreren Tranchen überwies. Spenden aus dem Nicht-EU-Ausland sind prinzipiell illegal. Zudem ging im Frühjahr 2018 eine Spende über 150.000 Euro von einem niederländischen Unternehmen ein. Beide Spenden wurden später zurückgezahlt. Jedoch wurden sie nicht wie vorgeschrieben der Bundestagsverwaltung gemeldet.
  • Als drittstärkste Kraft ist die AfD das erste Mal im Bundestag vertreten. Weidel bildet zusammen mit Alexander Gauland den Vorstand der Bundestagsfraktion.
  • Seit 2013 ist Alice Weidel Mitglied in der AfD Baden-Württemberg.
© Christoph Schmidt/dpa

Alice Weidel: Alles nicht so schlimm

Die dubiosen Spenden an den Kreisverband von Alice Weidel könnten die Partei Hunderttausende kosten. Doch die Fraktionschefin gibt sich wortkarg, ihre Kritiker warten ab.

Nächste Seite