: Amazonas

© Illustration: Kati Szilágyi

Klimaschutz: Nach uns die Sintflut

Weltweit gehen Hunderttausende für die Rettung des Klimas auf die Straße. Ausgerechnet die katholische Kirche hat zur Bewahrung der Schöpfung wenig zu sagen. Warum?

© Alessandro Falco für DIE ZEIT

Gewalt gegen Indigene: Präsident gegen Papst

Ein Bischof verteidigt die indigenen Völker und wird zum Gegenspieler seines Präsidenten. Wie Brasiliens Katholiken sich auf die Amazonassynode des Papstes vorbereiten.

© Aizar Raldes/​AFP/​Getty Images

Bolivien: "Der Urwald ist verloren"

Nicht nur in Brasilien brennt es, sondern auch in Bolivien. Schuld daran sei auch die Politik der Regierung von Evo Morales, sagt die Umweltschützerin Sheyla Martínez.

© Bruno Kelly/​Reuters

Susan Trumbore: "Brasiliens Forschung ist in Gefahr"

Susan Trumbore erforscht am höchsten Observatorium Südamerikas, was mit dem Klima passiert, wenn der Amazonasregenwald stirbt.

© Bruno Kelly für DIE ZEIT

Amazonasregenwald: Ein Dschungel wird abgewickelt

Brasilien fackelt seinen Regenwald ab, dabei gab es mal einen anderen Plan: Mit dem natürlichen Reichtum wollte das Land Milliarden erwirtschaften. Es kam anders.

© Mads Claus Rasmussen/​Ritzau Scanpix/​AFP/​Getty Images

Klimarettung: Alles auf einmal ist machbar

Die Menschheit kann das Klima retten und den Wohlstand steigern – unter einer Bedingung: Sie muss radikal werden. Besuch bei Vordenkern in New York, Kopenhagen und Berlin

© Ueslei Marcelino/​Reuters

Jair Bolsonaro: Am Brandherd

Wer ist für die Brände im Amazonaswald verantwortlich? "Es hat alles mit den Viehwirten zu tun", sagen Vertreter von indigenen Volksgruppen. Und mit der Regierung.

© Ueslei Marcelino/​Reuters

Indigene in Brasilien: Wer kann Bolsonaro stoppen?

Die Brände in Amazonien zeigen: Der Lebensstil reicherer Länder hat die Katastrophe mit verursacht. Brasilien verbittet sich jede Einmischung. Was kann der Westen tun?